Anzeige

NUFAM

Zuwächse in allen Segmenten

Im Rahmen der Telematiktage informieren Experten im Telematikforum in Halle 3 über die Trends und Neuheiten im Bereich der Fahrzeugtelematik.

Karlsruhe (ABZ). – 400 Aussteller der Nutzfahrzeugbranche aus 13 Ländern zeigen ihre neuesten Produkte vom 26. bis 29. September auf der NUFAM in Karlsruhe. Die NUFAM belegt 2019 eine Ausstellungsfläche von 70 000 m², die alle vier Hallen der Karlsruher Messe sowie das angrenzende Freigelände umfasst. Sie kann Zuwächse in allen Ausstellersegmenten vermelden. Insbes. im Bereich der Aufbau- und Anhängerhersteller sowie der Fahrzeugbaukomponenten und der Werkstattausrüstung seien qualitative und quantitative Zuwächse zu verzeichnen, teilt die Messe Karlsruhe mit. Mehr als 40 % der ausstellenden Unternehmen sind der Kategorie der Aufbauten- und Trailerhersteller sowie dem Fahrzeugbau zuzuordnen. Erstmals stellen Fahrzeugwerk Bernard Krone, Benalu, Lamberet, Titgemeyer Group sowie WM SE auf der Nutzfahrzeugmesse aus. Die großen Herstellermarken sind ebenfalls vertreten, so zeigt bspw. die S&G Automobil AG, größter Mercedes-Benz Servicepartner der Daimler AG, mehr als 40 Nutzfahrzeuge.

Viele Aussteller präsentieren Innovationen im Bereich der Digitalisierung und Automatisierung. Die zunehmende Digitalisierung der Branche zeigt sich auch im Rahmenprogramm der Messe. Der Einsatz von Abbiegeassistenten steht dabei im Fokus. Für die Fahrer von schweren Nutzfahrzeugen ist es oft schwierig, die komplette Situation beim Abbiegen zu überblicken. Abbiegeassistenten sollen daher verpflichtend für Lastkraftwagen eingebaut werden. Ein Forschungsprojekt des Steinbeis Transferzentrum Mobilität und Logistik unter Leitung von Prof. Dr. Jochen Baier untersucht in einem Feldversuch gemeinsam mit dem Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg e. V., wie Abbiegeassistenten sinnvoll eingesetzt werden können. Die ersten Ergebnisse werden im Rahmen der Veranstaltung "Rechtsabbiegeassistenten retten Leben" im Demopark der NUFAM vorgestellt.

Gruppierte Themenbereiche in den Hallen ermöglichen den Fachbesuchern einen strukturierten Besuch. Im Bereich "Werkstatt, Teile, Zubehör" in Halle 1 und 2 präsentiert sich eine große Anzahl an Werkstattausrüstern und Teilezulieferern. So zeigen bspw. Branchengrößen wie Winkler, Hofmeister & Meincke sowie Werbas ihre Produkte. Im Bereich "Reifen" (Halle 3 und dm-arena) sind mit Aeolus Tyres, Bridgestone und Falken Tire große Hersteller sowie mit Bohnenkamp, Pneuhage und Reiff Reifen wichtige Händler vertreten. Im Telematikbereich (Halle 3) zeigen u. a. PTC Telematik, Yellow Fox und Dako die neusten Telematiksysteme. Im angeschlossenen Telematikforum und in der "Telematics VIP-Lounge" können Besucher zudem die neusten Telematiklösungen kennenlernen und sich durch Vorträge und Gesprächsrunden informieren. In der Halle 3 steht zudem die Jobsuche, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Vernetzung mit Verbänden und Institutionen im Vordergrund. Die Kommunalmeile (zwischen den Hallen 1 und 2 sowie Halle 3 und der dm-arena), auf der Nutzfahrzeuge für den kommunalen Bereich präsentieren werden, und der Demopark mit umfassendem Publikumsprogramm ergänzen die vier Messehallen und das Ausstellerfreigelände. Besucher der Messe können zudem an geführten Rundgängen über die Messe teilnehmen. Neben der Classic-Führung, die einen breiten Überblick über die Messe gibt, werden "New Mobility"-Rundgänge angeboten. Hier zeigen Aussteller ihre Innovationen aus den Bereichen alternative Antriebe, digitale Assistenzsysteme sowie Fahrzeug- und Produktpremieren rund um neue Mobilität. Als Informationsplattform und Branchentreff für persönliches Netzwerken bietet die NUFAM Fachtage zu Telematik, Kommunalfahrzeugen und Ladungssicherung sowie Vorträge und Diskussionsrunden zu aktuellen Branchenthemen. So finden im Rahmen des "Treffpunkt Kommunal" (26. September) zwei geführte Rundgänge über das Messegelände statt. Die Aussteller zeigen Fahrzeuge, Aufbauten und Anbaugeräte für den kommunalen Bedarf in Aktion. An zwei Telematik-Tagen (26. und 27. September) und dem gleichnamigen Forum, können sich Besucher zu aktuellen Themen der Digitalisierung im Transport- und Logistik-Bereich informieren. In Vorträgen und Gesprächsrunden werden Fragestellungen der Fahrzeug-Telematik diskutiert, z. B. zur Anschaffung von Trailer-Telematik: "Direkt vom Hersteller oder vom externen Spezialisten – was ist die bessere Lösung?". Praxisnahe Szenarien und aktuelle Themen der Ladungssicherung,z. B. Rechtsvorschriften und Haftungsfragen, stehen am 28. September im Forum Ladungssicherung zur Diskussion.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=619&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel