Anzeige

Ökologisch

Gebrauchtes Natursteinpflaster nutzen

Naturstein, Beläge und Pflaster

Im Stadtkern von Neubulach wurde gebrauchtes Natursteinpflaster verwendet.

BISCHOFSGRÜN (ABZ). - Seit Jahrtausenden werden Straßen gebaut und dabei sind die Anforderungen so unterschiedlich wie die Bauweisen. Auch beim Bau von Straßen- und Wegdecken aus Natursteinen haben sich die Anforderungen enorm geändert. Wurde früher auf lange Haltbarkeit geachtet, steht heute zuerst die Farbauswahl an erster Stelle, gefolgt von der Begehbarkeit des Belages, heißt es vonseiten der Firma Bischofsgrüner Granitpflaster. So sei es oft ein großer Spagat, eine vernünftige Materialauswahl zu treffen, bei der auch der Preis stimmt. Dabei sollten Kosten über einen wesentlich größeren Zeitraum betrachtet werden, heißt es weiter. Pflege, Unterhalt und auch Wiederherstellungskosten nach Aufgrabungen, müssten ebenso überdacht werden. Ein weiterer Aspekt sei zudem der ökologische Fußabdruck: Der Primärenergieeinsatz ist bei manchen Stoffen enorm hoch und weitere Energieaufwendungen bspw. durch Transporte müssten bewertet werden.

Als besonders ökologisch wertvoller Belag hat sich hier gebrauchtes Natursteinpflaster aus deutschen Landen herauskristallisiert, heißt es weiter. Die Fertigung wurde zur Herstellungszeit meist in Handarbeit gemeistert. Zwar sei dieser alte Baustoff bei der heute teilweise starken Frequentierung nicht überall einsetzbar, aber dort, wo der Belag ästhetische und ökologische Ansprüche erfüllen soll, sei Gebrauchtpflaster die erste Auswahl. Gestalterische Anforderungen seien dabei immer erfüllbar, da deutsche Gewinnungsgebiete ein reichhaltiges Sortiment bieten: Angefangen von Schwarz über verschiedene Grausorten bis hin zum Grün, Gelb, Rosa, Rot. Ferner gibt es speziell abgestimmte Farbmischungen, die dem Betrachter eine lebendige, farbenfrohe Stimmung vermitteln. Die Firma Bischofsgrüner Granitpflaster kreiere erfolgreich nunmehr im vierten Jahrzehnt solche Mischpflastersorten Neubulach wurden schon Stadtkerne wie Neubulach oder Mönsheim gestaltet.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=253&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel