Anzeige

Ohne Heckausladung

Minibagger für universelles Arbeiten

Hyundai, Bagger und Lader, Kompaktmaschinen, Maschinen für den GaLaBau

Der 1700 kg schwere R17-9A von Hyundai ist ein Kurzheckbagger ohne hintere Ausladung. Angetrieben von einem 13,1-kW-Kubotamotor erreicht er bis zu 15 kN Grabkraft. Foto: Hyundai

HOLZWICKEDE (ABZ). - Immer mehr Baumaßnahmen werden im Bestand durchgeführt – das erfordert kompakte, leichte Maschinen (0,25 kg/cm² Bodenpressung), die durch schmale Türen, Durchfahrten passen und die auch per Lastenfahrstuhl zum Einsatzort gelangen können. Hyundai hat in seiner stetig wachsenden Range an Minibaggern den neuen R17-9A im Angebot. Dieser 1700 kg schwere Minibagger ist der zweitkleinste Minibagger von Hyundai und wird von einem sparsamen und leisen Kubota-Motor angetrieben. Dank Zerotail-Oberwagen schwenkt der Kurzheckbagger innerhalb der Kontur der Raupenketten – hat also keine heckseitige Ausladung. Dies prädestiniert ihn für Arbeiten im Leitungsbau im Abbruch und immer da, wo "entlang der Wand gearbeitet" werden muss. Zur Vergrößerung des Arbeitsbereiches ist der Ausleger nach links um 70° und nach rechts um 54° hydraulisch schwenkbar.

Da auch bei Baggern dieser Größe Anbaugeräte, wie Erdbohrer oder Hydraulikhammer montiert werden, ist die Hammerverrohrung bis zum Stielende serienmäßig. Zudem lässt sich die Spurweite des Unterwagens mechanisch von 990 bis 1300 mm verstellen – auch das serienmäßige Planierschild kann mit wenigen Handgriffen vom Fahrer mechanisch auf die größere Unterwagenbreite verstellt werden. Somit werden größere Hubkräfte im 90°-Betrieb möglich. Auf 5000 Bh wurde das Ölwechselintervall ausgedehnt, was die Betriebskosten deutlich minimiert.

Minibagger in dieser Gewichtsklasse müssen sich bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes nicht verstecken – hydraulisch vorgesteuerte Joysticks, bequem zu erreichender Hebel für Zusatzgeräte, verstellbarer Sitz und heckseitig zentral zusammengefasste Servicepunkte für alle Betriebsstoffe erleichtern die Wartung. Häufiger Wechsel von Einsatzorten bestimmt den Einsatz von Minibaggern, vier gut erreichbare Zurrpunkte an Schild und Unterwagen des Hyundai R17-9A erleichtern die Ladungssicherung auf Tandemanhängern. 13,1 kW leistet der Dreizylindermotor. Stufenlos regelbare Axialkolbenverstellpumpen mit 2 x 18l/min Fördervolumen sind das Herzstück des mit bis zu 210 bar arbeitenden Hydrauliksystems. Trotz der kompakten Abmessungen erreicht der R17-9A 2.200 mm Grabtiefe und eine Auskipphöhe von bis 2570 mm – somit können auch Transporter und kleinere Lastwagen bequem beladen werden. Löffel mit 40l Volumen sind das Standard-Grabgefäß – damit erreicht der Bagger 15,5 kN Grabkraft – zur Wahl stehen übrigens zwei Löffelstiele mit jeweils 960 oder 1112 mm Länge. Auch hier beweist Hyundai, dass Betreiber kein Gerät von der Stange erwerben müssen sondern, dass sie die Ausrüstung auf ihre Bedürfnisse abstimmen können.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++171++169&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel