Anzeige

Ohne Wechsel des Sägeblattes

Wandsäge schneidet fast alle massiven Baustoffe

Reul, Kleingeräte und Werkzeuge, Mauerwerksbau

Für Wanddurchbrüche wird eine zusätzlich Wandschiene mit nur 13 kg Gewicht an der Wand befestigt.

TRÖSTAU (ABZ). - Ob Kalksandstein, Ziegel, Leichtbeton oder Bims Porenbeton – mit der Steinsäge Reul S26, so der Hersteller, lassen sich nahezu alle massiven Baustoffe problemlos sägen; und das ganz ohne Wechsel des Diamantsägeblattes. Dabei eignet sich das Gerät sowohl für Wandschnitte als auch das Sägen einzelner Mauersteine.

Für Wanddurchbrüche wird eine zusätzlich Wandschiene mit nur 13 kg Gewicht an der Wand befestigt. So können exakte Schnittkanten bei nachträglich herzustellenden Türen oder Fernstern bis zu einer Tiefe von 26 cm ausgeführt werden. Im Trockenschnittverfahren mit Absaugung wird dabei wenig Staub freigesetzt.

Beim Sägen von Mauersteinen wird ein Sägetisch benötigt. Mit einer Schnitttiefe von 26 cm sind die meisten Schnitte an Mauersteinen, die von Hand vermauert werden können, in einem Arbeitsgang ausführbar, heißt es von Seiten des Herstellers. Selbst Giebelschnitte an bis zu 49 cm breiten Mauersteinen stellen durch den besonders konstruierten Sägetisch kein Problem dar, so das Unternehmen. In mehreren Videos werden auf der Homepage der Firma Reul Sägetechnik GmbH aus Tröstau die Einsatzmöglichkeiten der Steinsäge Reul S26 vorgestellt.

Das Gewicht der Säge braucht beim Sägevorgang nicht gehalten zu werden. Mit 24 kg ist die Säge leicht zu transportieren. Der separate Sägetisch wiegt 30 kg und hat zum Transport Rollen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel