Anzeige

Olympia-Initiative startet Debatten

HAMBURG (dpa). - Vor dem Olympia-Referendum Ende November in Hamburg sollen Aspekte und Auswirkungen des größten Sportereignisses der Welt noch einmal auf den Tisch kommen. Die Initiative "Feuer und Flamme" mit Hamburgs Unternehmer Alexander Otto an der Spitze stößt zehn Diskussionsrunden zu Fachthemen an. Als erstes soll die Stadtentwicklung Hamburgs im Zeichen der Spiele in der Hafencity-Universität debattiert werden. Die Stadt plant einen neuen Stadtteil "Oympic-City" mit Sportstätten auf der Elbinsel Kleiner Grasbrook. Hamburgs Bürger stimmen am 29. November darüber ab, ob sie Olympische Spiele in der Stadt haben wollen oder nicht.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=409&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 33/2015.

Anzeige

Weitere Artikel