Anzeige

Oskar-Patzelt-Stiftung ehrt Albert Fischer zum sechsten Mal

Würzburg (ABZ). - Der von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene „Große Preis des Mittelstandes“ gilt deutschlandweit als begehrte Wirtschaftsauszeichnung. Die Albert Fischer GmbH aus Elze in Niedersachsen wurde nun bereits zum sechsten Mal mit dem „Oscar“ der deutschen Wirtschaftspreise geehrt. Jetzt wurden die Geschäftsführer Albert und Peter Fischer mit der Trophäe im Rahmen einer Gala in Würzburg ausgezeichnet.

Der Große Preis des Mittelstandes ist nicht dotiert - es geht für die Unternehmen einzig und allein um Ehre, öffentliche Anerkennung und Bestätigung ihrer Leistungen, ohne finanzielle Anreize. Zudem betrachtet die Auszeichnung als einzige ihrer Art nicht nur Teile eines Unternehmens, sondern das Unternehmen als Ganzes inklusive seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft. 2013 wurde das Bauunternehmen Albert Fischer beim Großen Preis des Mittelstandes als Finalist und 2014 gleich zwei Mal ausgezeichnet: Als Preisträger und zugleich mit der Ehrenplakette als Beleg dafür, dass die Jury von dem Unternehmen auch im bundesweiten Vergleich beeindruckt war. Preisträger auf Länderebene können Unternehmen zwar nur einmal werden, doch für Preisträger der Vorjahre, die seitdem eine besonders bemerkenswerte Unternehmensentwicklung aufweisen, vergibt die Oskar-Patzelt-Stiftung auf Bundesebene die heiß begehrte „Ehrenplakette“ – diese erhielt die Albert Fischer GmbH prompt im Jahr 2016 erneut.

2017 folgte die nächsthöhere Stufe auf Bundesebene als „Premier-Finalist“. Nun wurde das engagierte Bauunternehmen erneut bundesweit und somit bereits zum sechsten Mal von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet: Diesmal mit der Trophäe „Premier 2019“. Zwar sind die Anforderungen für die Auszeichnungen als Preisträger bereits enorm hoch, um aber als ehemaliger Preisträger mit einer Ehrenplakette auf Bundesebene ausgezeichnet zu werden, muss ein Unternehmen noch einmal einiges mehr leisten: Ausgezeichnet werden nur Preisträger der Vorjahre, die eine bemerkenswerte Unternehmensentwicklung aufweisen. „Mehrfach und so kurz hintereinander mit dem ‚Oscar’ der deutschen Wirtschaftspreise geehrt zu werden, ist wirklich eine Besonderheit und belegt, dass wir auch im bundesweiten Vergleich eine beeindruckende Leistung und Unternehmensentwicklung vorweisen können. Darauf sind wir unheimlich stolz, aber wir werden uns auf diesem Erfolg jetzt natürlich nicht ausruhen. Ein großer Dank geht dabei an alle Mitarbeiter des Unternehmens“, so Firmengründer und Geschäftsführer Albert Fischer, der die Ehrenplakette in Würzburg gemeinsam mit Peter Fischer entgegennahm.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=323&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel