Pandemie verändert Investitionsverhalten

Bauunternehmen legen Vermögen an

Mainz (ABZ). – Die Bank Close Brothers Asset Finance (CBAF) hat bekanntgegeben, dass die deutliche Mehrheit der Bauunternehmen stärker in Anlagevermögen investiert als noch vor der Pandemie. Der Bank zufolge geht dies aus einer hauseigenen Umfrage unter 200 Unternehmen der Branche hervor. Dieser zufolge gaben 95 Prozent an, dass sie aufgrund der Pandemie ihr Investitionsverhalten verändert haben. 66 Prozent investiere nun stärker als zuvor in Anlagevermögen, 29 Prozent investieren dagegen nun weniger. Bezüglich der Investitionen hätten Betriebe aufgrund der Pandemie bisher vor allem für die digitale Infrastruktur erheblich mehr (66 Prozent) oder geringfügig mehr (32,5 Prozent) ausgegeben. CBAF zufolge bedeutet das, dass auch Unternehmen, die generell weniger in Anlagevermögen investieren wollen, dort Geld in die Hand genommen haben. Ein wesentlicher Grund für das IT-Investment sei die Homeoffice-Pflicht, die in den letzten eineinhalb Jahren zeitweise bestand. Aber auch der erschwerte direkte Kundenkontakt spiele offensichtlich eine erhebliche Rolle. Besonders viele Unternehmen hätten in die Verbesserung von Online-Bestellmöglichkeiten investiert. 59,5 Prozent steckten laut der Bank erheblich mehr finanzielle Mittel in entsprechende Maßnahmen als üblich, weitere 38,5 Prozent zumindest geringfügig mehr. "Es liegt auf der Hand, dass die Pandemie fast alle Unternehmen dazu gebracht hat, meist deutlich mehr in IT-Lösungen und vor allem in Online-Bestellmöglichkeiten zu investieren als sonst", erklärt CBAF-Geschäftsführer Joachim Otto.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in für den Stadtbezirk Mitte (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Straßenwärtermeister*in oder..., Mönchengladbach  ansehen
Regionalplaner (m/w/d), Raumplaner (m/w/d),..., Jever  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen