Anzeige

Pegel an A20-Großbaustelle: Ende 2018 soll Behelfsbrücke fertig sein

Tribsees (dpa). - Bei der Besichtigung der Großbaustelle beim ehemaligen Loch in der Autobahn 20 bei Tribsees hat Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) die Einhaltung des Zeitplans betont. Bis zum Spätherbst solle die 800 m lange Behelfsbrücke fertig sein, damit der Verkehr dort wieder einspurig rollen könne, sagte Pegel am Dienstag. Dabei wurde in der Gluthitze eine Art kleines Richtfest gefeiert. Der 100. von insgesamt 305 Bohrpfähle wurde in den Boden getrieben. Pegel zeigte sich mit diesem Zwischenschritt rund sechs Wochen nach Beginn der Arbeit zufrieden. "Am Ende bleibt aber bis zum letzten Pfeiler alles spannend." Grund dafür ist der Abschnitt, bei dem im Herbst 2017 das berühmte Loch entstanden war. Auch dieser Bereich mit dem losen Untergrund müsse so gerichtet werden, dass die 140 t schweren Bohrgeräte gefahrlos arbeiten können.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=201++345&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel