Anzeige

Peri

Neue Wege in der Projektabwicklung gehen

Schalungs- und Gerüstsysteme werden smart: Die Potentiale digitaler Werkzeuge in die Planung, Arbeitsvorbereitung und Ausführung von Schalungs- und Gerüstprojekten integrieren – wie das geht, zeigt das Weißenhorner Unternehmen Peri auf der Messe BAU 2019 in München. Neueste Entwicklung ist z. B. das webbasierte Tool "Peri QuickSolve" für die Duo Verbundschalung in Leichtbauweise, mit der kleinflächige, konstruktive Betonbauteile sowohl horizontal als auch vertikal geschalt werden können.

Weißenhorn (ABZ). – Die Potenziale des digitalen Bauens erkennen und sukzessive in den Baustellenalltag integrieren. Wie das geht, zeigt der Weißenhorner Schalungs- und Gerüsthersteller Peri mit seinen neuen Apps und Webtools auf der BAU 2019 (Halle A2, Stand 115) in München. Im Vordergrund stehen aber auch die aktuellen Weiterentwicklungen für die einseitig bedienbare Rahmenschalung Maximo. Ebenfalls präsentiert wird das leichte Gerüstsystem Peri Up Easy, das sich durch den bereits im System integrierten Arbeitsschutz auszeichnet. Ein weiteres Messe-Highlight ist die leichte Universalschalung Duo. Sie lässt sich ohne Kran einfach und auf engstem Raum einsetzen. Peri versteht sich nicht als reiner Produkthersteller. Die planenden und baubegleitenden Dienstleistungen des Peri Engineerings tragen wesentlich dazu bei, projektspezifische Schalungs- und Gerüstlösungen zu entwickeln, die der Kunde nahtlos in seine Betriebs- und Baustellenabläufe integrieren kann. Ein wichtiges Ziel dabei ist es, die Kunden mithilfe von Software und Apps bei ihrer projektspezifischen Planung von Schalungen und Gerüsten nachhaltig zu unterstützen. Dazu zählt ebenso die Bereitstellung aller notwendigen, auch BIM-fähigen Daten sowie die Übertragung von digitalen Modellen in die Realität (Augmented Reality) zur besseren Beurteilung der Auswirkungen von Planungen auf Baustellen. Über das Onlineportal myPeri erhalten die Nutzer Zugriff auf wichtige Projektdaten ihrer Baustellen sowie umfassende Produktinformationen rund um die Uhr.

Die Anforderungen an den Baubetrieb sind vielfältig. Oft muss auf engstem Raum gearbeitet werden, verbunden mit wenig Platz für das Aufstellen von Geräten und das Lagern von Material. Die Systemschalung Duo lässt sich für das Bauen bei beengten Verhältnissen geometrisch und statisch exakt auf die Bedingungen vor Ort anpassen. Sie zeichnet sich durch geringes Gewicht und einfache Handhabung aus, dabei ist sie verschleißarm, langlebig und besonders wirtschaftlich. Eine min. Anzahl von unterschiedlichen Systembauteilen reicht aus, um sowohl Fundamente, Wände, Decken und Säulen effizient zu schalen. Dabei lassen sich fast alle Arbeiten ohne Werkzeuge und somit geräuscharm ausführen. Die einzelnen Arbeitsschritte sind leicht verständlich, so dass auch weniger erfahrene Anwender schnell und effizient mit der Peri Duo umgehen können.

Dazu trägt auch das ausgewählte Material der Systembauteile bei. Die Paneele inklusive der Schalhaut und die meisten Duo Zubehörteile bestehen aus einem neuartigen Verbundwerkstoff auf Polymerbasis. Dieser Werkstoff ist besonders leicht und gleichzeitig sehr tragfähig. Er besitzt eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen nahezu alle Umwelteinflüsse und ist zu 100 % wiederverwertbar.

Die kompakte Systemschalung verursacht nur geringen Montage- und Umbauaufwand. Sie lässt sich sowohl für horizontale als auch für vertikal angeordnete Bauteile einsetzen. Kein Bauteil ist schwerer als 25 kg. Bei ihrem Einsatz als Leicht- und Handschalung werden kein Kran oder andere Hebe- und Transporthilfen benötigt. Leichte Bauteile machen das Handling einfacher, reduzieren die körperliche Belastung und senken gleichzeitig das Unfallrisiko deutlich.

Die innovative und seit über zehn Jahren praxiserprobte Maximo Rahmenschalung ist ganzheitlich auf die Technik des einseitigen Ankerns abgestimmt und äußerst flexibel einsetzbar.

Zur Sanierung von Fassaden, aber auch für den einfachen Zugang zu Gebäuden eignet sich Peri Up Easy. Das schnell und einfach montier bare Gerüst aus höherfesten Stählen funktioniert nach dem Baukastenprinzip. Dabei vereint es die Aufbauschnelligkeit eines Rahmengerüstes mit der Flexibilität eines Modulgerüstes. Das geringe Gewicht der Einzelbauteile reduziert Auf- und Abbauzeiten deutlich. Da das Schutzgeländer für die nächsthöhere Gerüstlage mit dem Easy Rahmen ohne Zusatzbauteile bereits von der darunterliegenden Ebene aus montiert wird, kann der Gerüstbauer sich jederzeit auch ohne zusätzliche Sicherungsmaßnahmen über alle Gerüstlagen hinweg bewegen. Er ist auf allen Ebenen ohne Anseilschutz gesichert.

Neben der reinen Aufbaugeschwindigkeit ist auch die Anpassungsfähigkeit an die Form eines Gebäudes ein wichtiges Kriterium. Vor- und Rücksprünge, auskragende und freistehende Bauteile oder Vorbauten kann der Gerüstbauer dank der Aufbauvariabilität von Peri Up Easy in Kombination mit Peri Up Flex gleichermaßen bewältigen. Der Handwerker auf der Baustelle kann sich so immer sicher auf dem Gerüst bewegen und arbeiten. Erwähnenswert ist auch das metrische Raster in der Länge und in der Breite. Durch die Belagsbreite von 33 cm können die Gerüstbeläge sowohl in 67-cm-Gerüsten als auch in meterbreiten Gerüsten eingesetzt werden. Mit Peri Up lassen sich praktisch alle Gerüstarten aus nur einem einzigen System bedienen. Dabei erfolgt die Regelausführung nahezu ohne Kupplungen und mit geringem Werkzeugeinsatz.

Peri hat mit der Rahmenschalung Maximo vor mehr als zehn Jahren einen neuen Standard im Markt gesetzt. Die einseitig bedienbare Ankertechnik trägt einen großen Teil zu den signifikanten Zeit- und Kosteneinsparungen bei, die mit der High-End-Schalung zu realisieren sind. Gleichzeitig ergibt sich durch die mittige und symmetrische Anordnung der Ankerstellen ein besseres Betonbild mit gleichmäßigem Fugen- und Ankerraster.

Das durchdachte Zubehör erweitert die Anwendungsmöglichkeiten und wird stetig weiterentwickelt. So kann das neue Maximo Konsolensystem MXK, eine flexible Arbeitsbühne mit leichten Konsolen, bei den Rahmenschalungen Maximo und Trio eingesetzt werden. Der modulare Aufbau sowie leichte, ohne Werkzeug von Hand einsetzbare Systembauteile erlauben eine schnelle Montage bei gleichzeitig hoher Wirtschaftlichkeit. Basisbauteil ist die Gerüstkonsole MXK-RS. An dem hinten integrierten Richtstützenanschluss können die Richtstützen direkt angeschlossen werden. Somit bleibt die Arbeitsbühne barrierefrei, ohne Demontage von störenden Bodenbelägen oder Bordbrettern. Im Unterschied zu konventionellen Lösungen bietet das neue Konsolensystem vormontierbare Einzelteile wie den Gerüstbelag MXK oder das Seitenschutzgitter Prokit PMB. Die vollständige Montage schon am Boden inklusive der Sicherungseinrichtungen bedeutet eine sichere Arbeitsbühne direkt nach Aufstellen der Schalung.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=128&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 02/2019.

Anzeige

Weitere Artikel