Anzeige

Pfiffige schwäbische Mietlösung geliefert

Arbeitsgeräte aus einer Hand mieten

PartnerLift, Arbeitsbühnen und Hebebühnen

Auch im Facility-Management, wie hier beim Anbringen einer Taubenabwehr an einer Schule, kommen die Kuhnle-Arbeitsbühnen zum Einsatz.

Osterholz-Scharmbeck/Fellbach (ABZ). – Es war eine große Herausforderung für Harald Kuhnle (Geschäftsführer der Kuhnle GmbH Arbeitsbühnen aus Fellbach bei Stuttgart) und seine Mannschaft. Einer seiner Kunden, ein Spezialist im Facility-Management, musste für eine große Baumarktkette an 15 verschiedenen Standorten die Gebäude gegen Taubenbesiedlung schützen. Überall dort hatte Kuhnle dafür zu sorgen, dass zum Arbeitsbeginn passende Arbeitsbühnen bereitstehen, perfekt funktionieren und nach dem Einsatz wieder abgeholt werden. Der Kunde wollte die Arbeitsbühnen mieten, ohne Zeitaufwand für die Organisation zu haben. "Mit Hilfe unseres großen PartnerLift-Vermietnetzes konnten wir sofort reagieren und ein passendes Angebot erstellen", sagt Kuhnle.

Alles aus einer Hand war das Ziel, das zum Vorteil für den Kunden auch realisiert wurde. Kuhnle organisierte im Vorfeld von Fellbach aus alle Einsätze mit den Partnern in Nord-, Ost-, West- und Süddeutschland. Die Arbeitsbühnen wurden am jeweiligen Einsatzort zum gewünschten Zeitpunkt übergeben und auch wieder abgeholt. Beim Start, meist am frühen Morgen, erfolgte die obligatorische Einweisung für sicheres und wirtschaftliches Arbeiten. Im Fall der Fälle wären bei technischen Problemen die Servicemonteure des regionalen PartnerLifters sofort vor Ort gewesen. Es gab aber an allen 15 Einsatzorten keine technischen Pannen. Nach Einsatzende reisten die Kundenmitarbeiter wieder ab und die Arbeitsbühne wurde vom jeweiligen PartnerLifter abgeholt. Das Mieten der Arbeitsbühnen funktionierte gänzlich reibungslos und ohne Zeitaufwand für den Kunden. Dieser konnte sich voll und ganz auf die baulichen Anforderungen an den Gebäuden der Baumarktkette konzentrieren.

Auch die Gesamtabrechnung erfolgte durch Kuhnle und somit aus einer Hand und mit minimalem Aufwand für den Kunden. Was der Firma besonders gut gefiel, war die Tatsache, dass ihre Mitarbeiter durch die Organisation von Kuhnle viel Zeit gespart hatten. Und nicht nur das fand sie pfiffig, sondern auch, dass nur mit einem Ansprechpartner gearbeitet werden konnte. Terminabsprachen und -änderungen, andere Arbeitsbühnen als geplant, veränderte Nutzungszeiten usw. konnte über Kuhnle abgewickelt werden. Solche Kundenorientierung gehört zum Service der PartnerLifter und Kuhnle ist einer der über 100 Partner mit mehr als 150 Mietstationen. So hat er Zugriff auf etwa 15 000 Maschinen und Geräte in Deutschland und Europa. Sie sind in den Mietparks der Partner via Internet schnell zu finden. Auf diesem Weg kann dem Kunden umgehend mit der gewünschten Maschine geholfen werden.

Vor 44 Jahren wurde die Firma Kuhnle gegründet. Heute arbeiten am Standort Fellbach und in drei weiteren Stationen insgesamt zehn Mitarbeiter, die 60 Maschinen vermieten und betreuen. Plus dem Aufkommen, das über die PartnerLift-Betriebe abgewickelt wird. Der Maschinenschwerpunkt liegt bei Kuhnle auf Lkw-Arbeitsbühnen. Hier bietet er seinen Kunden Arbeitshöhen von 12 bis 56 m an. Aber auch alle anderen Arten von Bühnen wie Scheren-, Gelenk- und Teleskoparbeitsbühnen hat er im Mietpark. Technisch selbstverständlich immer "up to date", was durch die eigene Werkstatt und ausgebildete Mitarbeiter gewährleistet ist.

"Durch unsere Schulungen, die immer stärker angenommen werden, leisten wir seit ungefähr 15 Jahren Schadensminimierung", sagt Kuhnle. Er sagt damit, dass Mitarbeiter, die wissen, wie eine Maschine zu handhaben ist und die vorausschauend und ausgebildet mit einer Arbeitsbühne arbeiten, weniger Schäden produzieren. Dieser Gedanke war für Kuhnle Anlass, ein "Kuhnle-Trainingsprogramm" aufzulegen. Dazu gehören IPAF-Schulungen für international agierende und zertifizierte Unternehmen, solche für Lkw-Ladekrane und Portalkrane, Staplerschulungen und Berufskraftfahrerschulungen. Im letzten Jahr nutzten über 320 Teilnehmer die verschiedenen Veranstaltungen des Trainingsprogramms. Die Nachfrage steigt an. Auch die vorgeschriebene BG-Unterweisung führt Kuhnle durch. Er bietet sie kostenfrei an und es kamen 300 Teilnehmer. Alles in allem ein Feld mit wachsendem Bedarf.

Die Verkehrssituation im Raum Stuttgart ist schwierig. Manchmal hat man den Eindruck, mehr Zeit mit "Talk im Stau" als mit Vorwärtskommen zu verbringen. Darauf hat Kuhnle reagiert. "Unser Ziel ist es, dem Kunden kurze Wege zu ermöglichen. Deshalb haben wir hier im Raum Stuttgart insgesamt vier Stationen eingerichtet", sagt Kuhnle. Natürlich gehört die schnelle Reaktion auf Kundenanfragen ebenso zum Kuhnle-Konzept wie die riesige Flotte von 15 000 PartnerLift-Maschinen und -Geräten, mit der man dem Kundenbedarf leichter entsprechen kann.

Kuhnle ist ein überzeugter PartnerLifter. Einer der Gründe dafür ist, dass Mietlösungen vielfältigster Art möglich sind. Ein weiterer ist die Tatsache, dass er seinen Kunden, auch bei schwierig zu erfüllendem Maschinenbedarf, immer ein solides Angebot machen kann.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=199&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel