Pirtek im Steinbruch

Mobiler Service spart Zeit und Kosten

Tonnenschwere Baumaschinen vollbringen gigantische Leistungen. Doch ein kleiner Hydraulikschlauchdefekt kann auch den leistungsfähigsten Muldenkipper lahm legen. Im Fall eines Schlauchdefektes ist – insbesondere in Steinbrüchen – die schnelle Reparatur von Bedeutung. Denn wenn solch eine massive Maschine still steht, können auch Mulden nicht mehr beladen werden. Der zertifizierte mobile Hydraulikservice Pirtek hat sich auf die schnelle Reparatur von Hydraulikschlauchdefekten spezialisiert.

Bingen (ABZ). – Gigantisch sind sie, die massiven Muldenkipper, Bagger, Radlader & Co., die im Berg- und Tagebau ihre tägliche Arbeit verrichten – wie auch im Steinbruch Sooneck bei Bingen am Rhein. Noch gigantischer sind die Leistungen, die die tonnenschweren Baumaschinen vollbringen. Doch so robust die Maschinen auch sind, so banal und gewöhnlich sind ihre Schwachstellen: Ein kleiner Hydraulikschlauchdefekt legt auch den leistungsfähigsten Muldenkipper lahm. Denn letztendlich ist es der hydraulische Antrieb, der den Geräten ihre Kraft verleiht. "Hydraulikschläuche sind Verschleißteile. Insbesondere in Steinbrüchen und beim Abbruch werden die Schlauchleitungen durch äußere Einflüsse leicht beschädigt", erklärt Armin Becker, Inhaber des Pirtek Centers in Wiesbaden/Mainz. "Ungünstige Witterungsbedingungen kommen dazu, denn im Steinbruch ist es im Sommer staubtrocken und im Winter nass und matschig."

Becker und sein Pirtek-Team arbeiten für verschiedene Steinbrüche am Rhein und in der gesamten Rhein-Main-Region. Er kennt die Problematik und weiß um die Bedürfnisse der Kundschaft: "Im Fall eines Schlauchdefektes ist insbesondere in Steinbrüchen die schnelle Reparatur von Bedeutung. Denn wenn ein Bagger oder Radlader stillsteht, können auch die Mulden nicht mehr beladen werden und nichts mehr transportieren. Die gesamte Produktion steht dann still – und das kostet Zeit und Geld."

Pirtek kommt innerhalb einer Stunde zum Kunden vor Ort – daraufhin ist das gesamte Unternehmen bundesweit aufgebaut. Die durchschnittliche Reaktionszeit bis zum Eintreffen des Service-Fahrzeugs betrug im Jahr 2016 nur 35 Min. "Sofern kein passender Hydraulikschlauch im Bruch vorrätig ist – was meist nicht der Fall ist, weil jeder Schlauch individuell ist – haben die Betriebsleiter in Brüchen nur die Alternative, den Schlauch auszubauen, in die nächste Werkstatt zu fahren und dort einen neuen Schlauch wieder anfertigen zu lassen. Das wäre beträchtlich aufwändiger", schildert Becker.

Wenn ein Pirtek-Servicefahrzeug naht, ist Hilfe für Muldenkipper in Sicht.

Der Mehrwert des Pirtek Services liegt in der Tat in dieser Zeitersparnis. Becker: "Im Grunde genommen verkaufen wir in erster Linie die Minimierung von Stillstandzeiten an Maschinen – und damit tragen wir auch im Berg- und Tagebau zum möglichst reibungslosen Ablauf der Arbeiten bei, ganz ohne langwierige Stillstände – zumindest, was die relativ häufigen Hydraulikschlauchdefekte angeht."

Im Detail verläuft ein Pirtek-Einsatz nach einem einfachen Muster: Ist ein Hydraulikschlauch geplatzt, wird die jederzeit erreichbare Service-Hotline des Hydraulikdienstleisters angerufen. Die meisten Fahrzeugführer unserer Kunden haben die Nummer griffbereit im Fahrzeug.

Auf schnellstem Weg kommt das nächstverfügbare Pirtek-Servicefahrzeug zur defekten Maschine. Da es Pirtek-intern sehr kleinteilige Gebietszuständigkeiten gibt, ist ein Servicefahrzeug auch stets in der Nähe unterwegs.

Vor Ort angekommen, beginnt der mobile Service-Techniker direkt mit dem Austausch des defekten Hydraulikschlauches. Dank des umfangreichen Equipments – darunter eine leistungsfähige Schlauchpresse und über 1000 Ersatzteile für die Reparatur vor Ort im Steinbruch – kann der Service-Techniker jeden beliebigen Schlauch vor Ort anfertigen. Somit ist der defekte Schlauch in kürzest möglicher Zeit erneuert und der Maschinenstillstand auf ein Minimum reduziert.

Der zertifizierte mobile Hydraulikservice Pirtek hat sich auf die schnelle Reparatur von Hydraulikschlauchdefekten spezialisiert. Durch ein bundesweites Servicenetz von rd. 280 mobilen Werkstätten, die jeweils einheitlich mit umfangreichem Equipment zur Schlauchherstellung bestückt sind, kann der Dienstleister innerhalb kürzester Zeit bei seinen Kunden sein und Defekte an Hydraulikleitungen beheben.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=165&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 28/2017.

Weitere Artikel