Anzeige

Planen mit BIM Revit-Daten

Mehr Sicherheit dank optimaler Transparenz

Aco stellt zur Unterstützung von Planern und Architekten ab sofort die BIM-Daten für Kellerfenster, Montageplatten Therm Block und Kellerlichtschächte sowie für die Aco Profiline Fassadenentwässerung im Revit-Format 2014 zur Verfügung.

Büdelsdorf (ABZ). – Als verlässlicher Partner von Planern und dem Baustofffachhandel bietet Aco Hochbau nicht nur schützende Bauelemente und Entwässerungssysteme für den privaten und gewerblichen Hochbau an, sondern unterstützt bereits bei der Planung alle am Bau Beteiligten. Planungssicherheit und Kosteneffizienz sind für alle an einem Bauvorhaben Beteiligten von großer Bedeutung. Mit dem Building Information Modeling (BIM), der Methode der Datenerfassung und -vernetzung, können alle relevanten Daten, die bei der Planung und Ausführung bis hin zur Bewirtschaftung eines Gebäudes nötig sind, erfasst, verwaltet und zwischen den Beteiligten ausgetauscht oder für die weitere Bearbeitung übergeben werden. Deshalb stellt Aco zur Unterstützung von Planern und Architekten ab sofort die BIM-Daten für Kellerfenster, Montageplatten Therm Block und Kellerlichtschächte sowie für die Aco Profiline Fassadenentwässerung im Revit-Format 2014 zur Verfügung. Der kostenlose Download ist unter www.aco-hochbau.de möglich. Über die Daten des Anmeldeformulars stellt Aco Hochbau sicher, dass Nutzer stets über Erweiterungen und Aktualisierungen der zur Verfügung stehenden Datenpakete informiert werden.

Eine Systemlösung für das Detail Kellerfensteröffnung zu schaffen, ist das Ziel des Aco Therm Kellersystems, bestehend aus Kellerfenster, Lichtschacht und wärmedämmender Montageplatte. Scheint es aus Sicht des planenden Architekten rd. um das Kellerfenster wenig Probleme zu geben, so stellt sich das in der Umsetzung vor Ort schnell als mögliche Quelle von Bauverzögerungen, Kostennachträgen und späteren Reklamationen heraus. Auf Basis dieser Erfahrungen entwickelte Aco dieses Detail neu und fasste die beteiligten Gewerke in einer Systemlösung zusammen. Die Schnittstellen an der Systemlösung sind einfach anzuarbeiten und bieten daher auch für den langlebigen Bau wenig Reklamationsmöglichkeiten. Zudem ist das zu planende Detail auf alle Situationen des jeweiligen Projekts anpassbar.

Insbesondere im sensiblen Tür- und Fassadenbereich von Terrassen, Dachgärten und Balkonen muss zu jeder Zeit sichergestellt sein, dass keine Feuchtigkeit von außen in das Gebäude eindringen kann. Aco Profiline Fassadenrinnen gewährleisten laut Herstellerangaben eben dies und leiten auch große Regenmengen durch zusätzliche Rückstaureserven sicher und schnell ab. Sowohl in Edelstahl als auch in der Ausführung Stahl verzinkt passen sich Aco Fassadenrinnen allen architektonisch anspruchsvollen Bauvorhaben an, so das Unternehmen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=327&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 06/2018.

Anzeige

Weitere Artikel