Anzeige

Portfolio erweitert

Ziegel- und Systemlösungen aus einer Hand

Hohe Stabilität bei geringem Eigengewicht: Stützendämmschalungen von Leipfinger-Bader sind im Ziegelrastermaß gefertigt und können geschosshoch mit Beton verfüllt werden. Da eine Dämmung integriert ist, entfallen herkömmliche Zuschneide- und Klebearbeiten.

Vatersdorf (ABZ). – Um Mischbauweisen zu vermeiden, Arbeitsabläufe zu erleichtern und schnelle Baufortschritte zu erzielen, bieten die Ziegelwerke Leipfinger-Bader ein umfassendes Zubehörsortiment an. Dieses reichte bisher von Hilfsmitteln zur Mauerwerksverarbeitung – Rührgeräte, Schlitten oder Mörtelpads – bis zu Höhenausgleichsziegeln oder Deckenrandelementen als Ergänzungsprodukte. Jetzt erweitern die Ziegelwerke ihr Angebot um drei weitere Neuerungen: Speziell entwickelte Stützendämmschalungen, Rollladenkästen sowie Lüftungssysteme räumen Bauprofis künftig noch größere Freiheiten bei der Gestaltung und technischen Ausführung ein. In Kombination mit sehr wärmedämmenden Unipor-Mauerziegeln entsteht so ein homogenes Qualitätsmauerwerk, verspricht das Unternehmen. Während der Nutzungsphase des Gebäudes sollen auch Bewohner von vielen bauphysikalischen Vorteilen der neuen Zubehörsysteme profitieren. Dazu zähle unter anderem hoher Schall- und Wärmeschutz.

Wenn beim Bau aus statischer Sicht der Einsatz von Pfeilern notwendig ist, sind Planer mit den neuen LB-Stützendämmschalungen gut beraten, verspricht Leipfinger-Bader. Die Schalungen sollen den Hausbau erheblich beschleunigen: aufgrund einer integrierten Dämmung entfallen aufwändige Zuschneide- und Klebearbeiten.

Zudem sind die Schalungen im Ziegelrastermaß gefertigt und können geschosshoch mit Beton verfüllt werden, sodass eine zusätzliche Schalung nicht nötig ist. Verarbeiter sparen dadurch Zeit und profitieren außerdem von einfachen Arbeitsschritten. Das wiederum minimiert die Fehleranfälligkeit. "Mit dem geschäumten Material garantiert die Stützendämmschalung eine hohe Stabilität bei geringem Eigengewicht", erklärt Thomas Bader, Geschäftsführer von Leipfinger-Bader. "Ganz egal bei welcher Witterung, sie bleibt formstabil und trocken." Darüber hinaus ist das Produkt recyclebar – das bestätigt die Unbedenklichkeitsbescheinigung für die Entsorgung.

Zur Sortimentserweiterung gehört auch ein neues Rollladenkasten-System von Leipfinger-Bader. Dieses setze hohe Maßstäbe in Sachen Schall- und Wärmeschutz. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass es ohne Schwierigkeiten die polizeilich empfohlene Widerstandsklasse RC2 erreicht, teilt der Hersteller mit. Das Institut für Fenstertechnik (ift Rosenheim) bescheinigt dies in einem Prüfzeugnis nach EN 1627:2011-05.

Je nach Wunsch können Rollläden, Jalousien und Textilscreens mit Insektenschutzrollos eingebaut werden. Die Rollladenkästen sorgen in Kombination mit dem neuen LB-Lüftungssystem "Novarius RK" laut Hersteller für ein wohngesundes und wohltemperiertes Raumklima. Auch dieses Produkt zeichne sich durch eine Besonderheit aus: Es ist von außen "unsichtbar" – das Unternehmen hat es für den direkten Einbau in Rollladenkästen konzipiert.

Des Weiteren punkte das Lüftungssystem aufgrund seiner einfachen Installation und Bedienung. So lassen sich mit nur einem Schalter sämtliche Einstellungen vornehmen – vom simplen An- und Ausschalten über die Wahl von fünf verschiedenen Leistungs- und Feuchtigkeitsstufen bis hin zur Bestimmung der Temperatur. Die maximale Lüftungsleistung entspricht dabei bis zu 50 m³ Luft pro Stunde bei einem Schallpegel von 3,1 dB. Das macht den "Novarius RK" Unternehmensangaben zufolge zu einem besonders leisen Wohnraumlüftungsgerät, das mit einem Stromverbrauch von 1,9 W nur etwa halb so viel Energie benötigt wie andere Systeme mit vergleichbaren Leistungswerten.

"Als Familienunternehmen mit langjähriger Erfahrung im Bausektor sind uns die Bedürfnisse am Markt wichtig", so Bader. "Dementsprechend entwickeln wir auch unser Ziegelsortiment stetig weiter. Mit den neuen Zubehörlösungen können wir unseren Kunden nun aus einer Hand die passende Lösung für ihr Projekt anbieten." Zudem sei es durch die Erweiterung des Sortimentes nun noch einfacher, KfW-Effizienzhäuser zu realisieren. Auch der KfW-Effizienzhaus-Standard 40plus könne ohne Schwierigkeiten erreicht werden, heißt es.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel