Anzeige

Präzise und sicher

Schwere Fenster mit Leichtigkeit heben

Arbeitsbühnen und Hebebühnen, Fassaden, Fenster

Die Scherenkonstruktion und der Einsatz von Aktuatoren machen den Smartlift SL 400 Skylifter zu einem präzisen Instrument bspw. für den Einbau von Fenstern oder Fassadenelementen.

Nykøbing Mors/Dänemark (ABZ). – Das Unternehmen Smartlift A/S, Spezialhersteller für Fensterlifte aus Dänemark, hat eine neue Vorrichtung zum Heben von Fensterpartien, Fassadenplatten, Paroc-Elementen, Faserzementplatten und ähnlichen schweren Bauteilen mit glatter Oberfläche entwickelt.

Der Smartlift SL 400 Skylifter ist ein elektrisch angetriebenes Gerät für hydraulische Maschinen wie Teleskoplader, Lademaschinen mit Knicklenkung oder Krane. Die Hubhöhe wird nur von der Kapazität der Basismaschine begrenzt, heißt es von Unternehmensseite. Der Skylifter saugt sich mittels Vakuumfunktion fest und kann per elektrischer Steuerung Elemente präzise in die endgültige Einbauposition bringen. Auf diese Weise werden schweres Heben und sonstige starke körperliche Beanspruchung vermieden. Der Skylifter basiert auf der neuesten Technologie unter Verwendung von dänischen Linak-Antrieben. Zusammen mit der Scherenkonstruktion und einem neu entwickelten Drehkopf sind sechs verschiedene Einstellmöglichkeiten möglich und damit ein hohes Maß an Präzision. Der Skylifter hat ein Eigengewicht von 350 kg und ist u. a. mit einer Lithiumbatterie ausgestattet, um das Gewicht zu Gunsten der Tragfähigkeit der Basismaschine gering zu halten.

"Wir haben ein Gerät entwickelt, das per Fernsteuerung bedient wird und mit sehr großer Genauigkeit arbeiten kann. Das ist einerseits von Vorteil was den Arbeits- und Gesundheitsschutz anbelangt, und andererseits steigert es die Effizienz. Es lassen sich ganz einfach mehr Fenster oder Bauteile an einem Arbeitstag einbauen als mit anderen Geräten", sagt Geschäftsführer Nicolai Tange Jørgensen, Smartlift A/S. "Der Skylifter ist ein weiteres Produkt aus unserem Spezialgebiet der Hebemaschinen mit Vakuumfunktion und gleichzeitig tragen wir uns mit Expansionsplänen. Ich sehe für den Smartlift SL 400 Skylifter großes Potenzial sowohl in der Verleihbranche als auch im Baugewerbe selbst", ergänzt der Geschäftsführer. Der Skylifter in Kombination mit der Basismaschine, wie sie auf Baustellen üblicherweise zum Einsatz kommt, werde sich durchsetzen, ist sich Jørgensen sicher.

Auf einem Trailer- oder Spiderkran montiert, hat der Skylifter von der Basismaschine aus einen großen Aktionsradius und auf einem Teleskop- oder Minilader lassen sich die Objekte in nur einem Arbeitsgang über die Baustelle bewegen und einbauen. "Mit dem Skylifter auf einem Minilader oder Teleskoplader gibt es keine Probleme mehr mit dem Transportieren von Bauteilen durch losen Sand oder Matsch. Volle Präzision ist erreichbar ungeachtet der Beschaffenheit des Untergrunds und das sehen wir als einen starken Wettbewerbsparameter", erklärt Nicolai Tange Jørgensen. Neu ins Programm aufgenommen hat Smartlift zudem das Modell SL 780 Outdoor. Es ist u. a. ausgestattet mit sechs Vakuum-Glassaugern, zwei Vakuum-Kreisläufen und Pumpen und kann schwere Glas- und Fensterelemente bis zu 1000 kg Gewicht heben.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=549++199++152&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel