Preiserhöhungen geplant

Handwerk

München (dpa). – Die Verbraucher in Deutschland müssen sich auf Preiserhöhungen für Handwerksleistungen einstellen. Nach einer Umfrage des Verbands der Vereine Creditreform planen gut 60 % der Betriebe Preiserhöhungen, wie dessen Hauptgeschäftsführer Volker Ulbricht in München sagte.

"Insbesondere im Baugewerbe dürften die Preise anziehen, was in diesen Wirtschaftsbereichen nahezu zwei Drittel der Befragten angekündigt haben." Angesichts voller Auftragsbücher und steigender Umsätze sei die Stimmung im Handwerk hervorragend. Den aktuellen Auftragsboom könnten die Betriebe aber nur mit mehr Personal bewältigen, sagte Ulbricht.

Fast ein Drittel der Betriebe wolle deshalb die Zahl seiner Mitarbeiter in den kommenden Monaten aufstocken. Es bleibe abzuwarten, ob der Aufschwung durch den Fachkräftemangel schließlich gebremst werde.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen