Anzeige

Premiere auf Zypern

Ersten Baustellen-Einsatz gemeistert

Konnte auf der Baustelle überzeugen: die neue Geda BL 2000.

Limassol/Zypern (ABZ). – Beim Bau eines Appartementkomplexes in der zyprischen Stadt Limassol leistet der neue Geda BL 2000 wertvolle Fahrdienste für einen zügigen Baufortschritt. Christos Kolokotronis, Maschinenbauingenieur bei der Firma TCS Tower Crane Services Ltd. berichtet über die ersten Praxiserfahrungen mit dem "Neuen" aus dem Hause Geda. Zur Unterstützung des Appartment-Bauprojekts "Cedars Oasis" in Limassol hat die in Zypern ansässige Firma TCS Tower Crane Services Ltd., in Zusammenarbeit mit der Firma Stagakis Ltd. mit Sitz in Athen, den neuen Personen- und Lastenaufzug Geda BL 2000 an das vor Ort tätige Bauunternehmen vermietet und den Aufbau übernommen. Die Stagakis Ltd. und der bayerische Bau- und Industrieaufzughersteller Geda-Dechentreiter GmbH & Co. KG arbeiten seit dem Jahr 2016 zusammen und konnten seither schon einige herausragende Bauprojekte gemeinsam unterstützen.

Der Bau des Appartementhauses stellte die Verantwortlichen vor einige Herausforderungen. Christos Kolokotronis, Maschinenbauingenieur bei der Firma TCS Tower Crane Services Ltd., erklärt: "Aufgrund der Architektur des Gebäudes, war es zunächst schwierig, die richtige Position für den Aufzug zu finden. Im Inneren reichte der Platz nicht aus und die teilweise geschwungene Architektur der Außenfassade ließ ebenfalls nicht viel Spielraum. Hinzu kommt, dass die Verankerungen ausschließlich an den Etagen installiert werden konnten, was die exakte Positionierung zusätzlich erschwerte." Die Experten von TCS-Stagakis und Ged entwickelten gemeinsam flexible Verankerungslösungen, die den Kunden vor Ort überzeugten.

Wo immer schwere Lasten in große Höhen befördert werden müssen, sorge der neu entwickelte Geda BL 2000 für die notwendige Effizienz am Bau, so das Unternehmen. Der Personen- und Materialaufzug ist mit einer Tragfähigkeit von 2000 kg bzw. 23 Personen und einer Hubgeschwindigkeit von 55 m/Min. das neue Kraftpaket aus dem Hause Geda und sowohl als Single- als auch als Twin-Variante erhältlich. Kunden haben außerdem die Wahl zwischen einer Standard- und einer Premium-Ausführung. Die fixe Bühnengröße von 1,45 x 3,2 x 2,1 m des Geda BL 2000 erlaubt auch den Transport von sperrigen Gütern bis zu einer Förderhöhe von 250 m.

Beim Bau des Appartementhauses auf Zypern zeigen sich die Vorteile des Geda BL 2000 Premium erstmals im Praxiseinsatz. Christos Kolokotronis hebt vor allem die unkomplizierte Montage der Geda S-Mastsegmente hervor, die – ohne Nachrüsten – sowohl bei der Single- als auch bei der Twin-Ausführung des Geda BL 2000 verwendet werden können. Aber auch die komfortable Bedienung des Personen- und Lastenaufzugs sei ein ausschlaggebendes Argument: "Die Aufbauhöhe am Appartementkomplex in Limassol beträgt ca. 70 m, was normalerweise eine Menge Aufwand bei der Programmierung der Haltestellen bedeutet. Dank des Inkrementalgebers ist der Geda BL jedoch sehr einfach programmierbar. Außerdem ermöglicht der Frequenzumrichter angenehmen Fahrkomfort sowohl beim Anfahren, als auch beim Stopp an der Haltestelle und während der gesamten Fahrt", so der Stagakis-Experte. Die Historie der am Aufzug ausgeführten Aktionen, wie Start- und Stoppzeitpunkt, Fehlermeldungen, die Last pro Fahrt, etc. ist über ein übersichtliches Display abrufbar. Kolokotronis betont in diesem Zusammenhang auch die Möglichkeit der Fernwartung bzw. des Fernzugriffs als echten Vorteil. So kann der Aufzug über das Display jederzeit mit dem Internet verbunden werden und der Bediener erhält Unterstützung direkt vom Hersteller.

Je nach Baustellengegebenheit bzw. individuellem Kundenwunsch kann der Geda BL 2000 Premium außerdem per Knopfdruck flexibel von 2000 kg/63 A auf 1500 kg oder 1000 kg mit 32 A umprogrammiert werden, womit der Aufzug eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten abdeckt und dem Kunden ein hohes Maß an Flexibilität bietet.

Zudem ist ein Windsensor – mit Anzeige im Display – integriert, der bei zu hohem Windaufkommen dafür sorgt, dass der Aufzug automatisch in die Bodenstation gefahren wird. Ein wichtiges Sicherheitsfeature, vor allem bei küstennahmen Baustelleneinsätzen. Wird der Aufzug nach Ablauf einer individuell bestimmbaren Zeit nicht bewegt, fährt das Gerät automatisch in die Bodenstation zurück.

Die Premium-Edition ist außerdem als reiner Materialaufzug nutzbar, d. h. die verschiedenen Etagen sind auch ohne Bedienpersonal im Fahrkorb anfahrbar. Optional kann der neue Geda BL 2000 mit einer automatischen Schmiereinrichtung, einem Zugangs- oder Fingerprintsystem sowie einer Fahrkorbheizung ausgestattet werden. Beim Bau des griechischen Braunkohlekraftwerks Ptolemaida konnten Geda und Stagakis bereits im vergangenen Jahr ein äußerst erfolgreiches Bauprojekt mitverwirklichen, bei dem zahlreiche Sonderlösungen im Bereich der Höhenzugangstechnik zum Einsatz kamen. Die hervorragende Zusammenarbeit der beiden Unternehmen zeigte sich nun auch beim ersten Einsatz des neuen Geda BL 2000, der auf Zypern eine gelungene "Premiere" feierte. Christos Kolokotronis blickt optimistisch in die Zukunft: "Unser Partner Geda bietet uns qualitativ hochwertige Aufzuglösungen für sämtliche Höhenzugangsanforderungen unserer Kunden – von der Anfrage über den Verkauf bis hin zum Service und zur Ersatzteilversorgung. Deshalb werden wir auch bei künftigen Projekten auf die Unterstützung der deutschen Experten bauen."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=199&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 51/2018.

Anzeige

Weitere Artikel