Premium-Wohnprojekt HPQ Living feiert Richtfest

Urban Evolution im Hafenpark Quartier

Frankfurt (ABZ). – Eines der aktuell größten Projektentwicklungen Frankfurts, das Hafenpark Quartier, startete mit dem Richtfest des Premium-Wohnprojekts HPQ Living am 15. September 2021 in die nächste Bauphase. Das vom Hamburger Projektentwickler B&L Gruppe verantwortete Mixed-Use-Quartier entsteht in Frankfurt-Ostend in direkter Nähe zur EZB und zum Mainufer.
Wohnungsbau
(v.l.): Bernhard Visker, Hadi Teherani, Thorsten Testorp und Martin Teigeler. Foto: Martin Leissl

Das Gesamtvolumen für das Projekt beträgt rund 1,5 Milliarden Euro. Bis 2025 entstehen hier ein Bürokomplex, zwei Hotels, die 2023 und 2026 fertiggestellt werden, sowie verschiedene Handelsflächen und soziale Einrichtungen. Mietwohnungen wurden bereits im Mai 2020 fertiggestellt. Insgesamt verfügt das Gelände über eine Bruttogrundfläche von 180 000 m².

Mit dem vierteiligen Premium-Wohnobjekt HPQ Living entsteht laut Unternehmensangaben mit den beiden 60 m hohen Wohntürmen ein Gebäudeensemble, das die Frankfurter Skyline neu prägen wird. Insgesamt werden dort 288 moderne Eigentumswohnungen und großzügige Townhouses realisiert. Eine Besonderheit bildet ein rund 5000 m² großer, parkähnlicher Innenhof mit 100 Bäumen und eine 250 m² große begrünte Dachterrasse. Die Fertigstellung ist für 2023 geplant.

"Mit HPQ Living entsteht ein außergewöhnliches Premium-Wohnprojekt innerhalb des Hafenpark Quartiers, das sich durch seine einzigartige Lage und die verschiedenen Einflüsse, die sich aus der Nähe zur Innenstadt, der EZB und des Mainufers ergeben, auszeichnet. Frankfurt-Ostend erlebt seit einigen Jahren einen Wandel von einem ehemaligen Industriestandort zu einem Business- und Ausgehviertel und zu einer beliebten Wohnlage. Wir sehen hier, wie moderne Quartiersentwicklung einem Stadtteil eine neue, spannende Identität verleiht. Wir sind stolz, mit dem Hafenpark Quartier ein neues Stück Stadt wachsen zu lassen, dessen Herzstück mit HPQ Living einen weitsichtbaren Landmark-Charakter besitzt", erklärt Thorsten Testorp, Geschäftsführender Gesellschafter der B&L Real Estate GmbH.

Auf einer Bruttogrundfläche von rund 39 000 m² entstehen im Premium-Wohnobjekt insgesamt 288 Apartments in Größen von 38 bis 238 m², davon 266 Eigentumswohnungen mit zwei bis vier Zimmern und elf Townhouses mit bis zu fünf Zimmern, verteilt auf zwei Ebenen. Nahezu alle Wohnungen verfügen über Loggien, Balkone oder Terrassen. Die Preise pro Quadratmeter liegen zwischen 9500 und 19 000 Euro. In den obersten Geschossen der einzelnen Gebäude werden weitere elf exklusive Penthouses in Größen von 62 bis 433 m² mit eigenen Dachterrassen realisiert.

Das Gebäudeensemble besteht aus den vier Bauteilen East Side, River Side, Garden Side und High Side, die aneinander anschließen und aufeinander abgestimmte Blickachsen bilden. Das Herzstück vom HPQ Living sind die beiden 16- und 14-geschossigen, kieselförmig angelegten, 60 m hohen Premium-Wohntürme High Side. Durch Auskragungen oberhalb des verbindenden Sockelelements schieben sich die High-Side-Wohntürme mit ihren gewölbten Fensterfronten optisch in Richtung des Mains und erzeugen dadurch den Eindruck, zu schweben. Die abgerundete Gebäudefront mit bodentiefen Fenstern lässt aus vielen Wohnungen gleichzeitig Blickbeziehungen auf den Main, die EZB sowie die Skyline der Stadt entstehen. Den Mittelpunkt des Gebäudeensembles bildet ein rund 5000 m² großer, parkähnlich angelegter Baumhain mit etwa 100 Bäumen und verschiedenen Ruhezonen im Innenhof zur gemeinschaftlichen Nutzung. Darüber hinaus steht den Bewohnern neben den privaten Loggien, Balkonen und Terrassen eine 250 m² große Gemeinschaftsdachterrasse zur Verfügung. Eine zweigeschossige Tiefgarage bietet Platz für 245 Stellplätze, von denen ein großer Teil mit E-Mobility ausgestattet wird. Rund um das Projekt befinden sich etwa 870 Fahrradstellplätze.

"Die Menschen wünschen sich, wie aktuelle Studien beweisen, vermehrt in der Nähe von Grünanlagen und Natur zu wohnen, wollen aber gleichzeitig nicht auf Urbanität verzichten. Grünflächen und Naherholungsmöglichkeiten sind aber gerade in Großstädten rar. Im HPQ Living werden die beiden Bedürfnisse der modernen Metropol-Bewohnern vereint: Die im Inneren des modernen Gebäudes verborgene private grüne Oase schafft einen Ausgleich zur Lebendigkeit der Stadt", sagt Bernhard Visker, Geschäftsführer der B&L Real Estate GmbH.

Für den Entwurf des vierteiligen Wohnprojekts aus hellem Naturstein und Glas sowie bronze- beziehungsweise champagnerfarbenem Metall zeigt sich der Architekt Hadi Teherani verantwortlich. "HPQ Living vereint die vermeintlich gegensätzlichen Einflüsse des Standorts zu einer ganzheitlichen Gesamtkomposition. Die Kombination von Urbanität und Naturerlebnis zeigt sich im Materialmix der Fassade ebenso wie in den sich wiederholenden weichen Formen der Gebäude und des begrünten Innenhofs. Die Blickbeziehungen zur Frankfurter Skyline verbinden sich mit dem Blick auf den Main. Die Wohntürme liegen wie ein Schiff auf dem Fluss und bilden einen Ruhepol inmitten der lebendigen Metropole", erklärt der international renommierte Architekt Hadi Teherani.

Seit dem Vermarktungsstart des Premium-Wohnobjekts im Monat Mai sind laut eigenen Angaben bereits 50 % der angebotenen Wohnungen verkauft. Ein moderner Showroom auf dem Gelände der Baustelle ermöglicht bereits vor Fertigstellung ein Erlebnis der späteren Wohnqualität. Hier werden schon jetzt mit Hilfe eines interaktiven Modells die insgesamt 54 Wohnungstypen visuell erlebbar gemacht.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Städtischen Baudirektor (m/w/d) bzw. Stadtbaurat..., Nordenham  ansehen
staatlich geprüfte/n Techniker/in (m/w/d) der..., Stadland  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen