Anzeige

Programm um Kippsattelauflieger erweitert

Half-Pipe-Mulden aus Hardox-Spezialstahl

Handel und Vermietung, Anhänger

Half-Pipe aus Hardox HB450, 24-35 m³ Rauminhalt, für den schweren Baustelleneinsatz.

DELMENHORST (ABZ). - Die seit über 30 Jahren mit Fahrzeugaufbauten wie Abrollkippern und Absetzkippern, sowie den dazu passenden Behältersystemen, als auch mit Ladekranen und Anbaugeräten am Markt etablierte Firma Ellermann GmbH – Fahrzeugbau aus Delmenhorst, erweitert ihr Lieferprogramm um Kippsattelauflieger. Hierzu hat man im Rahmen einer Vertriebszusammenarbeit den polnischen Hersteller Feber Sp. z o.o./InterCars SA als Produktionspartner gewinnen können.

"Wir freuen uns, dass die von unserem neuen Partner Feber produzierten Fahrzeuge eine ideale Ergänzung zu unserem aktuellen Lieferprogram darstellen. Vor allem die überdurchschnittlich hohe Qualität der Produkte hat uns überzeugt, so dass wir die zu unserem Stammgeschäft sehr gut passenden Sattelkippauflieger mit in unser Vertriebssystem aufgenommen haben", sagt Geschäftsführer Tobias Ellermann.

Das in Deutschland von Ellermann neu vertriebene Produktportfolio umfasst diverse Arten von Kippsattelaufliegern. Hierzu zählen unter anderem: Half-Pipe-Mulden aus Hardox-Spezialstahl oder verschleißfestem Aluminium, klassische Aluminiumkipper für die Bauwirtschaft, die Landwirtschaft oder jeglichen Schüttguttransport, Hardox-Großvolumenkipper für Schrottransporte sowie kundenspezifische Sonderbauten. Selbstverständlich sind die Kipper mit einer großen Palette an Ausstattungen lieferbar.

Diverse Varianten an Hecktüren und –klappen sind hier genauso zu nennen wie die unterschiedlichsten Abdeckungen als Roll- oder Schiebeplane aber auch Felgen und Bereifungshersteller nach Kundenwunsch.

Alle Kippsattelauflieger sind serienmäßig mit hochwertigen Zulieferkomponenten ausgestattet. So werden z. B. serienmäßig Achsen von Daimler, Bremskomponenten von Knorr und Beleuchtungsanlagen von Hella verwendet, um hier nur einige aufzulisten. Selbstverständlich können auf Kundenwunsch aber auch andere Vorlieferanten eingebunden werden, um evtl. eine hohe Anzahl von Gleichteilen im Kundenfuhrpark zu erreichen. Kipperkästen und Fahrgestelle werden bei Feber komplett im eigenen Werk gefertigt. Hier kommen modernste Produktionsanlagen wie Schweißroboter, Plasma- und Laserschneidgeräte, CNC-gesteuerte Abkantbänke usw. zum Einsatz. In Verbindung mit hochwertigen Materialien wird dadurch ein höchst möglicher Qualitätsstandart sichergestellt.

Der Vertrieb der Kippsattelauflieger sowie der Ersatzteilservice erfolgen vom Stammhaus der Fa. Ellermann in Delmenhorst aus. Service und Wartung sind über bestehendes Partnernetz in ganz Deutschland gewährleistet.

ABZ-Stellenmarkt

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 32/2014.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel