Anzeige

Raum für Neues

Heizkraftwerks-Gelände in Bochum verkauft

Bochum (ABZ). – Es kommt wieder Leben auf die Fläche des im Oktober 2018 stillgelegten Heizkraftwerks Bochum: Kraftwerksbetreiber RWE hat das 90 000 m² große Gelände an die Hagedorn Unternehmensgruppe verkauft. Die innerstädtisch gelegene, ausgediente Bestandsfläche mit guter Verkehrsanbindung zur A448 wird unter der Federführung der Hagedorn Revital GmbH für die Neunutzung aufbereitet.

Jan-Frederik Walter, bei RWE Power in der Abteilung Liegenschaftsprojekte verantwortlich für den Standort Bochum: "Wir haben mit Hagedorn einen erfahrenen Investor gefunden, der das Vermarktungspotenzial der Fläche im Bochumer Süden erkannt hat und die Fläche nun zügig entwickelt." Die künftige Nachnutzung wird Hagedorn, wie gewohnt und an anderen Standorten bereits erfolgreich umgesetzt, in Abstimmung und in engem Austausch mit der Stadt Bochum aufsetzen. Rick Mädel, Geschäftsführer der Hagedorn Revital GmbH: "Ausgediente Industrieareale zu revitalisieren ist unser Kerngeschäft. Im Bereich Kraftwerksrückbau haben wir RWE als einen sehr fairen Partner kennengelernt. Der bereits angenehme Austausch mit der Stadt Bochum lässt uns mit großer Zuversicht auf ein erfolgreiches Projekt der Baureifmachung blicken." Hagedorn entwickelt nicht das gesamte frühere Kraftwerksgelände. Über ein 1900 m² großes Teilstück des Areals verhandelt RWE derzeit noch mit den Stadtwerken Bochum, die darauf eine Wärmeübergabestation errichten wollen.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=342&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel