Raupenkran nutzt Autobahnausbau

Weg für Bearbeitung geebnet

Die Mischung aus Teleskop und Raupenfahrwerk machen den Liebherr 32TTR zu einer Besonderheit auf jeder Baustelle.

Hirschhagen (ABZ). – Für den Straßenausbau am Tunnel in Hirschhagen stellt die Firma Wedekind Baumaschinen aus Kassel einen Liebherr Turmdrehkran 32TTR. Die Wirtschaftlichkeit und die Flexibilität des Raupenkranes ebnen hier den Weg für eine problemlose und schnelle Bearbeitung eines möglichst großen Bereiches.

Auch das Sanierungsprojekt der Herkuleskaskaden erfordert viel Flexibilität und wird neben zwei Obendrehern und drei Untendrehern auch mit einem Raupenkran bearbeitet. Die Mischung aus Teleskop und Raupenfahrwerk machen den Liebherr 32TTR zu einer Besonderheit auf jeder Baustelle. Die Liebherr Raupenkrane bieten die Möglichkeit der Verfahrbarkeit, im vollballastiertem Zustand und mit stehendem Turm. Ihre Anpassungsfähigkeit erleichtern jeden Arbeitsablauf, da das Fahrgestell selbstständig eine Steigung von bis zu 30 % bewältigt. 

Der teleskopierbare Turm und Ausleger bieten individuelle Hakenhöhen und Ausladungen und können dadurch verschiedene Baustellen fast zeitgleich bedienen. Der Raupenunterwagen passt sich an die Gegebenheiten des Baugrundes an und schafft sogar auf schrägen und unebenen Böden die notwendige Standsicherheit. Die Gerd Wedekind Baumaschinen GmbH feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Neben dem Verkauf und der Vermietung von Liebherr Turmdrehkranen ist die Dienstleistung ebenso umfassend: Von der Beratung bis hin zur Reparatur und Service erhalten Kunden alles aus einer Hand. Basis des Erfolgs sind 17 Mitarbeiter, die sich mit großem Engagement für die Wünsche der Kunden einsetzen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=170++195&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 46/2016.

Weitere Artikel