Anzeige

Ravensburger Spieleland

Minibagger sind Attraktion im Freizeitpark

Die Hitachi Minibagger sind eine der Hauptattraktionen im Ravensburger Spieleland.

Ravensburg (ABZ). – Abenteuer, Spiel und Action – das erleben kleine und große Besucher im Freizeitpark Ravensburger Spieleland am Bodensee im Süden Deutschlands. Eine der mehr als 70 Attraktionen mit Spaßfaktor ist die "BRIO Baustelle". Seit Beginn der Saison 2018 werden Familien dort mit zehn neuen Baggern des Typs ZX17U-5 von Hitachi Construction Machinery (Europe) NV selbst zum Bauarbeiter. Damit passt die Attraktion perfekt zum Mitmach-Konzept des Themenparks. Im März 2018 wurden die Maschinen vom deutschen Hitachi-Händler Kiesel ausgeliefert. Bevor sie auf der lebensechten Baustelle installiert werden konnten, mussten sie an die strengen Sicherheits- und Qualitätsvorgaben des TÜV Süd angepasst werden. So wurde im vorderen Bereich der Kabine eine Barriere als Herausfallsicherung angebracht, seitliche Aufstiegshilfen wurden ergänzt und ein Sicherheitsgurt muss geschlossen sein, um den Bagger zu starten. Anders als das Original verfügen diese Modelle über eine Begrenzung des seitlichen Schwenkradius auf 30°.

Darüber hinaus wurden aus Gründen der Umweltfreundlichkeit die Dieselmotoren zugunsten von Elektromotoren ausgetauscht. Im Betrieb werden die Maschinen über ein zentrales elektronisches Sicherheitsüberwachungssystem gesteuert. Kinder ab drei Jahren dürfen in Begleitung eines Erwachsenen in der Kabine Platz nehmen. Kinder ab acht dürfen den Bagger allein steuern. Für 3 Min. können sie erleben, wie es ist, mit einem Bagger zu arbeiten, mithilfe des Joysticks Schotter aufzunehmen und in einer eigens dafür angelegten Grube abzuladen. Nach Aussage des Spieleland-Geschäftsführers Carlo Horn ist die neue Attraktion bei allen Besuchern sehr beliebt – unabhängig vom Alter. "Kinder sind völlig fasziniert", meint er. "Wo sonst haben sie die Gelegenheit, auf einer Baustelle in einem echten Bagger zu sitzen? Es ist auch immer wieder schön zu beobachten, wie Eltern mit ihren Kindern auf dem Schoß den Bagger gemeinsam entdecken. Auch wenn man manchmal sogar beobachten kann, wie Eltern damit kämpfen, den Bagger selbst zu bedienen!"

"Die Maschinen passen hervorragend in das Konzept des Parks. Wir wollen, dass unsere Besucherinnen und Besucher aktiv sind und Dinge selbst entdecken. Wir arbeiten mit Marken zusammen, die zur Ravensburger-Philosophie passen, und bei Hitachi ist das definitiv der Fall. Qualität hat bei uns absolute Priorität." Der Marketing-Manager von Hitachi Construction Machinery (Europe), Ghislaine Jonker, fügt hinzu: "Wir sind sehr stolz darauf, an einem Projekt mitzuarbeiten, das die nächste Generation anspricht. Hier im Spieleland können Kinder in einer sicheren und spielerischen Umgebung mehr über Bagger erfahren."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 32/2019.

Anzeige

Weitere Artikel