Anzeige

Reaktionsharz-Systeme

Starker Boden für starke Belastungen

Silikal, Baustoffe

Hart im Nehmen, angenehm in der Optik: Die Reaktionsharz-Beschichtungen von Silikal stellen gerade in der Lebensmittelbranche alltäglich ihre Stärken unter Beweis.

Mainhausen (ABZ). – Die Getränkeindustrie braucht einen starken Boden. Denn bei der Produktion und bei der Abfüllung, beim Verpacken und beim Transport sind die Belastungen extrem hoch. Die Reaktionsharz-Systeme von Silikal zeigen hier, was sie können: Fugenlos und auf Dauer selbst stärksten Belastungen gewachsen, bilden sie pflegeleicht hygienische Grundlagen.

Hochmoderne Abfüll-, Sortier- und Verpackungstechnik prägt das Bild in der Getränkeindustrie. Darüber hinaus gibt es von der jüngsten Roboter-Generation bis zum Gabelstapler eine Menge mechanischer Bewegung an der Fußbodenoberfläche. Das muss auf Dauer ausgehalten werden. Die MMA(Methylmethacrylatharz)-Systeme von Hersteller Silikal sind darauf eingestellt. Seit Jahrzehnten bilden sie eine abrieb- und verschleißfeste Basis für die verschiedenen Branchenbereiche der Getränkeproduktion und für den Handel. Neuverlegungen und Sanierungen lassen sich mit den Silikal-Systemen schnell realisieren – oft ganz ohne Betriebsunterbrechung während der Feierabendstunden oder am Wochenende. Schon nach 1 bis 2 Std. sind die Harze ausgehärtet und voll belastbar. Die große Farbauswahl und die Möglichkeit, Farbchips oder Farbquarze in den Boden einzustreuen, sorgen für optisch ansprechende, unempfindliche Gestaltungsmöglichkeiten in Hallen und Räumen.

Wichtiger Aspekt für die Getränkeindustrie: Die geprüfte und zertifizierte Unbedenklichkeit der Kunstharz-Systeme. Silikal unterzieht sich regelmäßig der differenzierten Prüfung nach den internationalen Richtlinien der HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points) für die Lebensmittelbranche. Nutzer aus Industrie, Handwerk und Handel können damit sicher gehen, dass sie mit dem Reaktionsharz-Belag ein für den Lebensmittelbereich zertifiziertes Produkt erhalten.

Seit 1951 sind Bodenbeschichtungen und Industrieböden auf Reaktionsharzbasis das Hauptthema für Silikal. Methacrylatharze und Acrylate auf PMMA- und MMA-Basis sowie Epoxid- und Polyurethanharze bestimmen die Produktpalette des Herstellers, die alles rund um Industrieböden und Polymerbeton abdeckt. Es wurde bereits über Jahrzehnte für Kunden an der Basis gearbeitet: Aus der Praxis des Estrichbaus kommend hat sich das Unternehmen vor über 60 Jahren für die Entwicklung und Herstellung von Industrieböden und Bodenbeschichtungen auf Kunstharz-Basis entschieden. Zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte begleiteten diesen Weg – bis heute.

Die Silikal GmbH mit Sitz in Mainhausen bei Frankfurt am Main entwickelt und produziert Reaktionsharze für Böden und den Bautenschutz auf Basis Methylmethacrylat, Epoxid und Polyurethan. Zum umfangreichen Angebot zählen Produkte für Beton-Reparaturen und Instandhaltungsmaßnahmen, z.B. für Industrie- und Gewerbeböden, für Bauwerksabdichtungen, Straßenmarkierungen, taktile Leitsysteme und Orthopädieharze. Die Vermarktung findet über das eigene Verkaufsteam, über Vertretungen, Fachverlegebetriebe des Handwerks, Bau- und Bautenschutz-Unternehmen sowie über Mittler wie Ingenieure, Planer und Architekten statt. Silikal ist mittlerweile in 60 Ländern weltweit aktiv und unterhält eigene Verkaufsbüros und Lager in der Schweiz, Korea, Vereinigte Arabische Emirate, Malaysia, Thailand, Indonesien, Australien und der Türkei.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 29/2017.

Anzeige

Weitere Artikel