Anzeige

Rechteck

Nicht jeder Architektenfehler berechtigt zur fristlosen Kündigung

Rechtsanw. u. Notar a.d.Prof. Rudolf Jochem

Darum geht es: Der mit der Bauüberwachung beauftragte Architekt hat beim Fußbodenaufbau für ein Einfamilienhaus übersehen, dass die an sich vorgesehene Leichtbetonschicht unter der Fußbodenheizung in nicht ausreichender Stärke ausgeführt wurde, so dass die Fertigteiltreppe danach ein Fehlmaß von 3 Zentimetern aufwies.

Obwohl technische Lösungen bestanden, diesen Fehler...

Dieser Artikel ist im Moment nur für ABZPLUS Kunden verfügbar.

Er wird nach 120 Tagen für alle Leser freigegeben.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel