Remote-Service-App bewährt sich

Neues Tool für verbesserte Fernwartung entwickelt

Nenzing/Österreich (ABZ). – Liebherr hat ein Remote-Service-Tool entwickelt, das durch visuelle Information die Unterstützung verbessert. Damit erweitert das Unternehmen sein Angebot an digitalen Produkten für Raupenkrane, Seilbagger, Spezialtiefbaumaschinen und Maritime Krane.
Liebherr Bau digital
Fernwartung spielt in der globalen Bauindustrie von heute eine immer größere Rolle. Stillstandszeiten müssen auf ein Minimum reduziert werden, Spezialisten auf Abruf bereitstehen. Mit der neuen Remote-Service-App von Liebherr haben Kunden Unternehmensangaben zufolge immer eine schnelle und effiziente Unterstützung zur Hand. Fotos: Liebherr

Probleme können mit dem Remote-Service-Tool schneller und einfacher behandelt werden, verspricht der Hersteller. Liebherr-Experten könnten Kunden damit weltweit und in Echtzeit schnell und effizient unterstützen. In das Tool wurden Audio- und Videoanrufe, Chat-Funktion, Screen Sharing, Austausch von Bildern und Dokumenten und Whiteboard-Funktionen integriert.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Nachfolger:in für den Fachbereichsleiter..., Braunschweig  ansehen
eine Gärtnerin / einen Gärtner als..., Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Liebherr Bau digital
Liebherr-Experten können Kunden über das Tool weltweit und in Echtzeit unterstützen.

Während der vergangen zwölf Monate hat Liebherr das Tool in abgelegenen Gebieten und herausfordernden Situationen getestet, um es an die Anforderungen der Kunden anzupassen und dabei wertvolle Erfahrungen gesammelt und viel positives Feedback erhalten.

Die aktuelle Corona-Pandemie habe gezeigt, wie unverzichtbar das Remote-Service-Tool sein kann. So benötigte im April dieses Jahres Adani Murmugao Port Terminal Pvt. Ltd., ein sehr wichtiger Kunde von Liebherr, sofortige Hilfe für eine seiner Liebherr-Maschinen. Ein Besuch vor Ort war jedoch nicht erlaubt. Über Remote Service instruierten die Liebherr-Techniker die Mitarbeiter von Adani, wie sie die defekte Pumpe ausbauen müssen, inspizierten aus der Ferne den Zustand des Getriebes und begleiteten das Kundenpersonal anschließend mit Anweisungen beim Einbau der neuen Pumpe. "Die Einsatzplanung über Remote Service, die Kommunikation und die Ausführung mit Ihrem höchst professionellen und technisch versierten Team ist toll", lobte Manguesh Sangodkar, technischer Leiter bei Adani Murmugao Port Terminal Pvt Ltd., das neue Tool gegenüber Liebherr. Angesichts der einwandfreien Dienstleistungen wolle das Unternehmen die Zusammenarbeit in den kommenden Jahren fortsetzen.

Aufgrund der Pandemie beschleunigt Liebherr die Markteinführung des Remote Service im Rahmen einer verlängerten Testphase. Dadurch haben alle Liebherr-Kunden die Möglichkeit, die Remote-Service-App kostenfrei bis Ende 2020 zu nutzen. Dazu sind lediglich ein Laptop, ein Tablet oder Smartphone und eine Internetverbindung erforderlich.

Liebherr bietet viele digitale Lösungen, die die tägliche Baustellenplanung, den Betrieb und auch den Service wesentlich vereinfachen. Unter anderem gehören der Crane Planner 2.0, das Fuhrpark- und Flottenmanagementsystem LiDAT und das Online-Portal MyLiebherr dazu.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen