Ressource Holz

Melle Gallhöfer startet Holzkampagne

Neuss (ABZ). – Für Melle Gallhöfer, nach eigener Aussage der Spezialisten für Dach und Fassade im Markennetzwerk der Stark Deutschland GmbH, zählt die Ressource Holz zu einem der wichtigsten Baustoffe im Sortiment. Aus diesem Grund leistet der führende mittelständische Baustoffhändler nun einen nachhaltigen Beitrag, um den Rohstoff Holz zu schützen.
Bauen mit Holz
Melle Gallhöfer pflanzt bei Kickoff für die Baumzeit-Holzkampagne den ersten Baum: Jaqueline Hauff-Herrmann (Gebietsleiterin bei Melle Gallhöfer, v. l.), Benjamin Niemann (Gebietsleiter bei Melle Gallhöfer), Stefan Schaller (Plant-My-Tree), Michael Rüter (CEO Melle Gallhöfer), Sören Brüntgens (Gründer Plant-My-Tree) und Christoph Westermann (Leiter Melle Gallhöfer Niederlassung Dortmund). Foto: Stark Deutschland

Gemeinsam mit Plant-My-Tree wird Melle Gallhöfer 10.000 neue Bäume für ein besseres Klima pflanzen, teilt das Unternehmen mit. Seit dem 1. August pflanzt die Melle Gallhöfer Dach GmbH nach eigenen Angaben gemeinsam mit ihren Kunden für jeden Umsatz im Holzsortiment neue Bäume und unterstützt damit die Wiederaufforstung und den Waldumbau der heimischen Wälder hin zu artenreichen Laubmischwäldern, die an den Klimawandel angepasst sind.

Die Aufforstung erfolgt in einem Gebiet südlich von Lüdenscheid. Im Rahmen der Pflanzaktion werden dabei Jungpflanzen im Alter von drei bis fünf Jahren und einer Höhe von etwa 80 bis 110 cm auf Flächen gesetzt, die für mindestens 99 Jahre gesichert sind und intensiv gepflegt werden. "Mit unserer Holzkampagne leisten wir einerseits einen nachhaltigen Beitrag, um den nachwachsenden Rohstoff Holz zu schützen und stellen uns andererseits aber auch unserer ökologischen Verantwortung", erklärt Michael Rüter, Geschäftsführer der Melle Gallhöfer Dach GmbH. Innerhalb der Stark Deutschland Unternehmensgruppe, zu der auch die Melle Gallhöfer Dach GmbH gehört, bildet die Baumzeit-Kampagne den nächsten Meilenstein im Rahmen des langfristig angelegten Nachhaltigkeitsprogramms, betonen die Verantwortlichen.

Zuletzt hatte der Offenbacher Baustoffhändler im Rahmen eines gemeinsamen Projektes mit der Hochschule Fulda sowie dem Land Hessen den ersten E-Lkw im deutschen Baustoffhandel in Betrieb genommen, um belastbare Daten für die Dekarbonisierung des Schwerlastverkehrs in Ballungsgebieten zu sammeln.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Straßenbauleiter (m/w/d) Lutherstadt Wittenberg, Lutherstadt Wittenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen