Anzeige

Riederwaldtunnel in Frankfurt verzögert sich weiter

Frankfurt/Main (dpa). – Das Warten auf den Lückenschluss zwischen den Autobahnen 66 und 661 im Frankfurter Osten verlängert sich um weitere zwei Jahre. Die Bauarbeiten für den seit Jahrzehnten geplanten Riederwaldtunnel können nach Mitteilung des hessischen Wirtschaftsministeriums nun erst Ende 2018 beginnen, zwei Jahre später als ursprünglich vorgesehen. Entsprechend werde sich die Fertigstellung verschieben, die bisher für 2022 angestrebt war. „Die Verschiebung ist ärgerlich, aber unvermeidlich, wenn wir das Projekt nicht rechtlichen Risiken aussetzen wollen“, sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) laut Mitteilung in Wiesbaden. Als Grund nannte er die Erneuerung der Planungsgrundlagen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=360++345&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel