Anzeige

Rimatem

Anlagen auf Klebeverfahren umstellen

Rimatem, Mauerwerksbau

Alle Maschinen ab der Generation HA III (d. h. ab Baujahr 1998) lassen sich problemlos vom Mörtel- aufs Klebeverfahren umrüsten.

Dischingen (ABZ). – Die Nachfrage nach geklebten Mauern stieg in den letzten Jahren stetig. Dem trägt der Hersteller von Mauerwerksanlagen Rimatem GmbH, Dischingen, Rechnung. Er bietet nach eigenen Angaben ein Auftragegerät an, mit dem alle Mauersteinarten – selbst Hochlochziegel – einwandfrei verklebt werden können. Der Vorteil: Das neue Auftragesystem ist modular. Damit profitieren nicht nur die Neukunden des Herstellers, sondern auch Unternehmen, die bereits seit vielen Jahren eine Rimatem-Anlage betreiben. Alle Maschinen ab der Generation HA III (d. h. ab Baujahr 1998) lassen sich problemlos vom Mörtel- aufs Klebeverfahren umrüsten. Da bei der Anlage HA IV die Umstellung von einem Verfahren aufs andere nur wenige Minuten dauert, können ihre Betreiber beide Verfahren fast gleichzeitig einsetzen. Zum Umstellen genügt es, das eine Auftragegerät aus- und das andere einzuhängen – den Rest übernimmt die Maschine. Beginnend bei der Materialbeschaffung vom Silo, über das Anmischen des Klebers bzw. Mörtels bis hin zum Transport ins Auftragegerät läuft alles vollautomatisch.

Bei der Entwicklung ihrer Anlagen und der dazugehörenden Systeme legt Rimatem großen Wert darauf, dass alle Kunden möglichst ihren bisherigen Lieferanten treu bleiben bzw. regionale Baustoffe einsetzen können. Sämtliche Anlagen verarbeiten Porenbeton-, Ziegel-, Beton- und Kalksandsteine gleichermaßen. Für das normale Klebeverfahren kann jeder beliebige Kleber verwendet werden. Für das volldeckende Verfahren, wie es z. B. bei Hochlochziegeln erforderlich ist, muss das Verbindungsmittel spezielle Eigenschaften aufweisen. Bei der Auswahl und Einstellung des richtigen Baustoffs stehen die Rimatem-Mitarbeiter gerne zur Seite. Dabei greifen sie auf einen großen Erfahrungsschatz zurück. Denn bereits seit drei Jahrzehnten vertreibt Rimatem halb und vollautomatische Mauermaschinen, unterstützt seine Kunden bei der Anlagenplanung und bietet Systeme für den reibungslosen Transport und die einfache Montage der fertigen Wände. So erhält der Kunde mit dem Kauf einer Mauermaschine neben einer hochwertigen Anlage auch einen kompetenten Partner für alle Fragen rund ums automatische Mauern.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=334&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel