Anzeige

Risiko von Planungsfehlern sinkt

BIM-Feature implementiert

Wien/Österreich (ABZ). – PlanRadar, Spezialist für digitale Dokumentation und Kommunikation in Bau- und Immobilienprojekten, bietet mit seiner webbasierten SaaS-Lösung die Möglichkeit zur digitalen Baudokumentation sowie zum Mängel- und Aufgabenmanagement im gesamten Lebenszyklus von Bau- und Immobilienprojekten. Nun hat das Unternehmen ein neues BIM-Feature in seine SaaS-Lösung integriert, mit dem BIM-Modelle nach neuesten Datenstandards visualisiert werden können. "Für eine interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Bauprojekten sind übergreifende Projektstandards von enormer Bedeutung", sagt Constantin Köck, CTO und Mitgründer von PlanRadar.

Zu den wichtigsten Standards würden dabei Modellierungsrichtlinien gehören, wie sie in den neuesten BCF- oder iFC-Formaten enthalten seien. "Sie stellen sicher, dass die zwischen den Projektbeteiligten ausgetauschten Informationen von den eingesetzten Softwarelösungen korrekt interpretiert werden." Das verhindere Planungsfehler. Außerdem würden die Modelle mehr Informationen enthalten wie Angaben zu Flächen, Volumina und Materialien.

"Wir sind von der einfachen Anwendbarkeit von unterwegs und der guten Übersichtlichkeit in der App sehr überzeugt", sagt Markus Hager, Leitung Tools & Arbeitsmethodik für Execution & Service bei Siemens Smart Infrastructure. "Die 3D-Ansicht und die einfache Navigation innerhalb des Modells ermöglichen eine schnellere und detailliertere Identifizierung aufgenommener Mängel, Claims und anderer Sachverhalte vor Ort." Kommunikation und Dokumentation bei der Abarbeitung würden effizienter. Auch die Qualität der Ausführung steige.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel