Anzeige

Rund 225 Millionen Euro für Sanierung von Straßenbrücken in Hessen

Wiesbaden (dpa). - In die Sanierung von Hessens Straßenbrücken sollen in diesem Jahr rund 225 Mio. Euro fließen. Das kündigte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Montag in Wiesbaden an. Im Vorjahr seien 135 Maßnahmen für den Erhalt der Brücken begonnen und 94 der Projekte abgeschlossen worden. Dazu kämen 108 neue Vorhaben wie die Talbrücke Langenschwarz (A7), die Überführung der Bundesstraße 54 bei Haiger (A45/B54) und die Verstärkung der Bergshäuser Brücke (A44). Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung über das Thema berichtet. Insgesamt belaufen sich die Investitionen bis zum Jahr 2021 nach Angaben des Verkehrsministers auf rund 1,1 Mrd. Euro. Von der Summe würden etwa 919 Mio. Euro bei Autobahnen, 119 Mio. bei Bundesstraßen und 75 Mio. bei Landesstraßen für die Brückenerneuerung und -sanierung eingesetzt. Von den 5500 hessischen Straßenbrücken sind nach Angaben von Al-Wazir 370 Bauwerke reparaturbedürftig. Dabei reiche die Bandbreite von kleineren Maßnahmen wie etwa dem Austausch von Geländern bis zum vollständigen Neubau. 55 Brücken seien in einem so schlechten Zustand, der eine regelmäßige Überwachung und in den meisten Fällen sogar einen vollständigen Neubau verlange. Dabei handele es sich in 49 Fällen um Brücken an Autobahnen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=336++416&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel