Anzeige

Rundum überzeugt

Kita in Container-Architektur errichtet

Modulare Kita in Darmstadt: Trendige Container-Architektur mit Wohlfühlfaktor und moderner Technologie wurden miteinander verbunden.

Darmstadt (ABZ). – Algeco errichtete kürzlich in Darmstadt ein Kita. "Die Kita ist ein atmosphärischer und klimatischer Wohlfühlort", lobt Kinder- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz die neue Einrichtung anlässlich der Einweihung. Das Gebäude sei das Ergebnis von intelligenter Planung in Verbindung mit einem smarten Gebäudekonzept. Die Kita in der Heimstättensiedlung falle mit ihren übereinandergestapelten Containern mit großen Glasfronten sofort ins Auge, so Algeco. Mit ihrer wellenförmigen Fassade erinnerten sie eindrucksvoll an das Bewegliche, Veränderbare. Und genau darin liege der große Vorteil der Modulbauweise. Größe und Raumaufteilung bleiben flexibel und passen sich den Bedürfnissen der Nutzer an. Ändere sich die demografische Zusammensetzung des Stadtteils, könne sich die Kita in ein Büro oder Fitness-Studio verwandeln oder sie ziehe gleich an einen neuen Standort, so die Experten von Algeco. "Mit einer Smart Kita in Modulbauweise bleiben Kommunen in Zeiten raschen Wandels und kontinuierlicher Veränderung immer flexibel", sagt Lars Hillers, Managing Director bei Algeco. "Leer stehende Gebäude, die keiner mehr braucht, gibt es bei der Modulbauweise nicht und Kommunen riskieren keine Fehlinvestitionen, denn jedes Gebäude bleibt veränderbar."

Das Büro Ramona Buxbaum Architekten aus Darmstadt hat insgesamt 60 Containermodule in unterschiedlichen Grüntönen zu einem zweistöckigen Gebäude verbinden lassen. Eine Gesamtnutzfläche von rund 1080 m² bietet rund 130 Kindern in sechs Kita-Gruppen genügend Raum zum Spielen und Entdecken.

Spätestens beim Betreten der Kita vergesse man, dass es sich um einen Container-Bau handele. Stattdessen mache sich Wohlfühlambiente Platz. Große Fensterfronten nach Westen lassen die liebevoll eingerichteten Räume großzügig erscheinen und sorgen für eine angenehme Helligkeit. Wände in unterschiedlichen Farbtönen von leuchtend bis dezent, sowie hochwertige Böden aus Linoleum und Keramik unterstreichen diesen Effekt. Zahlreiche Extras, bei Algeco Bestandteil des 360-Grad-Service, verweisen auf eine Einrichtung im Trend der Zeit. So verfügt die Kita in Modulbauweise über eine Lichtkuppel, Sonnenschutzanlagen, Klingelanlagen mit Videofunktion, elektrische Türöffner, Präsenzmelder und ein Data-Net-Modul für moderne Netzwerk- und Telekommunikationslösungen.

Das offene pädagogische Konzept der Einrichtung rege die Kinder zum Entdecken der eigenen Neigungen an, erklärt das Unternehmen in einer offiziellen Mitteilung. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Themenräume, die nach dem täglichen Morgenkreis flexibel erkundet werden können. So verfügt die Kita über einen Theaterraum, einen Bewegungs- und Sinnesraum, eine Holzwerkstatt, ein Atelier und einen Medienraum. Auch die Küche und der Essraum sind Mitmachräume und bei schönem Wetter wird der angrenzende Wald zusätzlich als "siebter Raum" genutzt.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=149&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 44/2019.

Anzeige

Weitere Artikel