Sandwichscheiben

Effektive Möglichkeit Geräuschentwicklung zu mindern

Geräuschgedämmte Diamanttrennscheiben gibt es für Hand- und Tischsägen, Motortrenner sowie für Fugenscheider von Ø 230 bis 1000 mm.

Dörzbach (ABZ). – Beim Schneiden mit Diamantwerkzeug bestimmen im Wesentlichen drei Faktoren die Geräuschentwicklung: die Maschine, die Trennscheibe und das zu schneidende Material. Die größte Geräuschentwicklung wird durch die Maschine und die Trennscheibe verursacht. Das zu schneidende Material spielt bei Steinmaterialien eine untergeordnete Rolle. Eine Geräuschreduzierung lässt sich am einfachsten durch die Wahl der richtigen Diamanttrennscheibe erreichen. Die Luftschallemission der Diamanttrennscheibe ist beim Schneiden sehr dominant. Der Einsatz einer geräuschgeminderten Trennscheibe lohnt sich daher.

Eine Geräuschminderung kann bei Trennscheiben durch zwei Maßnahmen erzielt werden:


  • Lasereinschnitte oder gelochtes Stammblatt
  • Sandwichkern = Stammblatt mit Dämmfolie in der Mitte

Die Lasereinschnitte oder das gelochte Stammblatt dämpfen das Geräusch, indem sie die Eigenschwingung des Stammblattes mindern. Die Geräuschminderung ist allerdings nicht sehr groß.

Wesentlich effektiver ist eine Trennscheibe mit Sandwich-/Leisekern. Hier wird zwischen die Stahlhälften eine Dämmfolie eingelegt, die die Schwingungen erheblich reduziert. Das Ergebnis ist beachtlich.

Geräuschgedämmte Diamanttrennscheiben gibt es für Hand- und Tischsägen, Motortrenner sowie für Fugenscheider von Ø 230 bis 1000 mm. In der Hauptsache werden sie zum Trennen von Granit, Naturstein, armiertem Beton, Beton und allgemeinen Baumaterialien (z. B. Mauersteinen) eingesetzt.

Die Segmente der geräuschgedämmten Scheibe unterscheiden sich nicht von denen einer hochwertigen Diamanttrennscheibe. Sie sind lasergeschweißt, haben eine hochwertige Bindung für einen schnellen Schnitt und eine hohe Standzeit.

Optisch kann man kaum erkennen, ob es sich um eine Sandwichscheibe handelt. Man kann es aber leicht prüfen, indem man mit einem harten Gegenstand gegen das Stammblatt schlägt. Die Sandwichscheibe hat einen dumpfen Ton, während ein normales Stammblatt nachklingt.

Der Einsatz von Sandwichscheiben dient dem Schutz des Anwenders. Lärm macht krank. Diese Scheibe stellt eine effektive Möglichkeit dar Lärm zu mindern. Gemäß Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung ist der Arbeitgeber wie folgt verpflichtet: "Die Lärmemission muss am Entstehungsort verhindert oder so weit wie möglich verringert werden" Abschnitt 3 § 7. Auch die Umgebung profitiert von dieser Lärmreduzierung z.B. bei Arbeiten in bewohnten Räumen, in Wohnsiedlungen oder Fußgängerzonen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=164++178&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel