"Sanfter Gigant"

Hochkaräter erweitert Hybridmaschinen-Portfolio

Volvo CE Bagger und Lader
Mit derselben Leistung wie seine Pendants aus dem Nicht-Hybrid-Bereich bietet das Modell EC380E Hybrid der 38-Tonnen-Klasse laut Hersteller den zusätzlichen Vorteil, die umweltschonendere Wahl zu sein – das liegt vor allem an der Reduktion der CO2-Emissionen von bis zu 15 %. Foto: Volvo CE

Ismaning (ABZ). – Volvo Construction Equipment (Volvo CE) stellt sein bisher größtes Modell vor, welches das wachsende Angebot an Hybridmodellen um bis zu 17 % effizienter in der Nutzung von Kraftstoff macht, versichert das Unternehmen.

Mit derselben Leistung wie seine Pendants aus dem Nicht-Hybrid-Bereich biete das Modell EC380E Hybrid der 38-Tonnen-Klasse den zusätzlichen Vorteil, die umweltschonendere Wahl zu sein – das liege vor allem an der Reduktion der CO2-Emissionen von bis zu 15 %. Ausgestattet mit einer speziellen Hydraulik-Hybridtechnologie sei dieses Kraftpaket die perfekte Wahl für Kunden, die Kraftstoff sparen, die Emissionen senken und die Rentabilität ihres Betriebs steigern wollen.

Als größter Hybridbagger der Baureihe baut dieser Neuzugang auf einem soliden Fundament auf. Die Vorstellung des EC300E Hybrid im Jahr 2019 war nur ein Vorgeschmack auf das, was die Hybridtechnologie von Volvo CE leisten kann, versichern die Verantwortlichen. Seit seiner Markteinführung habe sich die Maschine als zuverlässiger Partner auf der Baustelle bewährt, wurde kürzlich mit einem neuen Antriebsstrang aufgewertet und um zwei neue Hybridmodelle erweitert – den EC250E Hybrid der 25-Tonnen-Klasse und den EC350E Hybrid der 35-Tonnen-Klasse.

Kangwook Kim, Global Product Manager, erklärt: "Als wir den EC300E Hybrid vor zwei Jahren auf den Markt brachten, wussten wir, dass wir erst am Anfang unseres Weges zur Hybridisierung standen. Unsere einzigartige Hybrid-Hydrauliktechnologie hat ihre Eignung für eine ganze Reihe von Baggern unter Beweis gestellt – unabhängig von ihrer Größe. Wir werden unser Angebot weiter ausbauen, um unseren Kunden die effizientesten, flexibelsten und umweltfreundlichsten Lösungen zu bieten."

Alle Maschinen der Hybrid-Baureihe nutzen die Volvo-Hydraulik-Hybrid-Technologie, die "kostenlose" Energie aus der Absenkbewegung des Baggerauslegers gewinnt. Mit den kräftigen und regelmäßig erfolgenden Absenkbewegungen des Auslegers wird ein Hydrospeicher mit Druck beaufschlagt, der mit dieser Energie bei Bedarf wiederum den Hydraulik-Hilfsmotor zur Unterstützung des Motorsystems antreibt. Bei den Hybridmodellen gibt es dem Versprechen des Herstellers zufolge keine Kompromisse in Bezug auf die Leistungsfähigkeit – denn diese Bagger bieten das gleiche Maß an Steuerbarkeit und Leistung wie Maschinen ohne Hybridantrieb. Der größte Unterschied zwischen dem Hybridkonzept von Volvo CE und dem seiner Konkurrenten bestehe darin, dass es die Auf- und Abwärtsbewegung des Auslegers nutzt, um Energie zurückzugewinnen. Andere Systeme nutzen in der Regel die Schwenkbewegung und gewinnen auf diese Weise Energie zurück. Bei Volvo CE können Kunden die Energie eines Beladezyklus gewinnen. Dadurch kann das System den Arbeitsablauf optimieren.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen