Anzeige

"Sapphire"

Beton für Libeskind-Bau in Berlin geliefert

Cemex, Architektur, Baustellen, Betonbau und Stahlbetonbau, Transportbeton

Außergewöhnliche Bauteilgeometrien prägen das besondere Ambiente der Wohnanlage.

Berlin (ABZ). - Die Geometrien der Fassade werden an einen Edelstein erinnern: In Berlin entsteht ein Wohnhaus nach Entwürfen des New Yorker Stararchitekten Daniel Libeskind. Im Auftrag der Porr Deutschland GmbH stellt die Cemex Deutschland AG die Transportbetonversorgung des gestalterisch kühnen Projekts sicher.

Der nördliche Teil von Berlin Mitte gilt als Stadtteil mit großem Entwicklungspotenzial. Auch die Chausseestraße verändert ihr Gesicht: Hier befindet sich nicht nur die neue Zentrale des Bundesnachrichtendienstes für 4000 Mitarbeiter, es tut sich auch etwas im Bereich Wohnbau, Hotels sind in Planung – und jetzt kommt noch ein architektonisches Highlight hinzu. An der Chausseestraße 43, direkt gegenüber dem BND-Komplex, wächst auf einer Fläche von 6000 m das "Sapphire" in die Höhe.

Das futuristische Gebäude ist das erste Wohnhaus nach Entwürfen des Studios Daniel Libeskind in Berlin – und es wird ein einzigartiges Statement zum modernen Wohnen sein, mit kühnen Ecken und scharfen Kanten, aber ohne 90°-Winkel. Der Stararchitekt greift in seinem Konzept die Rauheit, Direktheit und Widerstandsfähigkeit des Saphirs auf, die er auch als charakteristisch für Berlin und die Berliner ansieht.

Der siebengeschossige Komplex wird auf rund 10 000 m Fläche 78 Eigentumswohnungen mit zwei bis vier Zimmern, ebenerdige Gewerbeflächen und eine Tiefgarage beherbergen. Seine Fertigstellung ist für das Frühjahr 2016 geplant, Ende 2016 sollen die hochwertig ausgestatteten Appartement-Unikate mit 36 bis 169 m bezugsfertig sein.

Die PORR Deutschland GmbH, Zweigniederlassung Berlin, zeichnet für die schlüsselfertige Ausführung inklusive Ausführungsplanung verantwortlich. In ihrem Auftrag stellt die Cemex Deutschland AG seit November 2014 die Betonversorgung sicher, rund 5000 m Transportbeton wird die Baustelle an der Chausseestraße Ecke Schwartzkopffstraße bis Mitte 2015 abrufen.

"Hier kommen überwiegend Hochbausorten in Druckfestigkeiten von C25/30, C30/37 und C35/45 zum Einsatz", erklärt Torsten Schiller vom Key Account Management der Cemex Deutschland AG. "Wir liefern aus den Werken Kreuzberg, Spandau und Hohenschönhausen, die Baustelle liegt ziemlich in der Stadtmitte. Für die Bauausführenden ist das Sapphire mit seinen außergewöhnlichen und stellenweise kleinteiligen Bauteilgeometrien natürlich eine gehobene Nummer. Wegen der Vielzahl kleiner Bauteile wird auch der Beton für die Wände und Decken überwiegend per Kran und Kübel eingebaut."

Das Sapphire ist übrigens nicht das erste Projekt nach Entwürfen des Studios Daniel Libeskind, an dem Cemex in Deutschland beteiligt ist: Für den spektakulären Gebäudekomplex "Kö-Bogen" in der Düsseldorfer City produzierte eine Liefergemeinschaft unter der Führung der Cemex Deutschland AG bis 2013 über 100 000 m Transportbeton. 

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=408++201++179++310&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel