Anzeige

Sarens

Bislang größtes Projekt der Unternehmensgeschichte

Krane und Seilmaschinen

Sarens wird in diesem Projekt u. a. seinen Schwerlastkran SGC 120 mit einer Kapazität von 3200 t, ausgestattet mit einem mehrfach verstellbaren Hubgerüst, dazu nutzen, um die einzelnen PAUs an einem speziellen Ort auf der Baustelle zu stapeln.

Wolvertem/Belgien (ABZ). – Sarens, nach eigenen Angaben Weltmarktführer im Bereich Kran-Mietservice, Schwerlast-Heben und technisiertem Transport, hat mit Tengizchevroil (TCO) das größte Projekt in seiner Geschichte unterzeichnet. Der Kunde hat Sarens mit der Ausführung des Landtransports und der Installation von vormontierten Einheiten (PAUs), vormontierten Racks (PARs) und verbundener Ausstattung in Übergröße für sein 36,8 Mrd. US-Dollar Zukunftswachstumsprojekt und Bohrlochkopfdruck-Managementprojekt (FGP-WPMP) beauftragt. TCO, das sich im gemeinschaftlichen Besitz von Chevron (50 %), ExxonMobil (25 %), KazMunay Gas (20 %) und LukAgro (5 %) befindet, ist der Betreiber des Tengiz-Ölfelds in Kasachstan. Die ausgeführte Arbeit soll durch die neue Anlage im Baukastenprinzip den Brunnendruck und die Produktionskapazität der bestehenden Tengiz-Raffinerie erhöhen. Dies geschieht unter Einbeziehung von PAUs, die in Korea und Italien hergestellt werden sowie der in der kaspischen Region fabrizierten PARs.

Im Rahmen des Abkommens ist Sarens damit beauftragt, zwei Umladebasen (TSBs) zu entwickeln und zu betreiben, eine in Finnland und eine in Bulgarien, wo die Fracht von Hochseeschiffen für das Russische Binnengewässersystem (RIWS) auf kleinere Schiffe ab- und umgeladen wird für den Weitertransport in die kaspische Region. Auf der Baustelle in Kasachstan ist Sarens dafür zuständig, die Module abzuladen, zu lagern, zu stapeln und an die Installationspunkte zu transportieren. Wim Sarens, CEO von Sarens, bemerkt: "Mit über 60 Jahren Erfahrung beim technisierten Transport, bei marinen Tätigkeiten und Schwerlast-Heben sind wir zuversichtlich, dass wir mit Sorgfalt und Qualität die uns anvertrauten multiplen Teilaspekte dieses Projekts erfüllen können".

Sarens begann die Planung und Technisierung des Transports sowie der Hebeaktivitäten im Jahr 2014 mithilfe eines multidisziplinären Teams, das von den weltweiten Tätigkeiten von Sarens zusammengezogen wurde und im TCO-Büro in Farnborough, Großbritannien stationiert ist. Es wird durch weitere Sarens-Spezialisten in Kasachstan, Belgien, Polen, Finnland und Bulgarien unterstützt. Bev Bentley, Projektleiter von Sarens, fügt an: "Das einzigartige Ausmaß und die Herausforderungen dieses faszinierenden Projekts werden einen neuen Maßstab für Schwertransporte und Montagearbeiten setzen. Bei Sarens haben wir die Erfahrung und die Ausrüstung, um die Herausforderung anzunehmen. Wir haben die Vision, einzigartige Lösungen zu entwickeln und umzusetzen. Des Weiteren freuen sich unsere Mitarbeiter darauf, unsere Dienstleistungen termingerecht, effizient, und vor allem auf sichere Weise bereitzustellen".

Für die Dauer des Projekts prognostiziert Sarens rund 150 Fachkräfte an den verschiedenen Standorten des Projekts bereitzustellen, während ebenfalls etwa 250 lokale Fachleute aus verschiedenen Logistikbereichen beschäftigt werden.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel