Anzeige

SBH Tiefbautechnik: neue Träger Verbauplattenwand war Publikumsmagnet

Die neue, patentierte SBH-Träger Verbauplattenwand erwies sich als starker Anziehungspunkt für tausende Messebesucher.

München (ABZ). - Auf der soeben zu Ende gegangenen bauma 2019 präsentierte das Unternehmen SBH Tiefbautechnik aus Heinsberg eine Neuheit im Bereich der Verbautechnik. Die SBH-Träger Verbauplattenwand ist die wirtschaftliche Alternative zur funktionsidentischen Trägerbohlwand, auch Berliner Verbau genannt, und entwickelte sich auf der Messe zum Anziehungspunkt für tausende Besucher. Geschäftsführer Wolfgang Deußen führt dies unter anderem auch auf das große Interesse der Fachpresse und deren Berichterstattung über das neue Produkt im Vorfeld der Messe zurück. „Wir hatten bereits viele gute Messeteilnahmen, aber mit diesem System hat sich unsere zehnte bauma-Teilnahme als die beste und erfolgreichste herauskristallisiert,“ zeigt sich Deußen hoch zufrieden. „Wir haben in dieser Woche über 10 000 Besucher begrüßen dürfen.“ Bei der SBH-Träger Verbauplattenwand werden die SBH Träger in Bohrungen mit und ohne Schutzrohr eingesetzt. Sie können auch durch eine besondere Konstruktionsauslegung gerammt werden. Anstatt waagerechter, händisch eingebauter Holzbohlen kommen großflächige Gleitschienenverbauplatten zum Einsatz. Die Verbauplatten werden schräg gefändert, das heißt versetzt und leicht überlappend in die Felder maschinell eingebaut. Toleranzen werden durch das patentierte Bolzensystem ausgeglichen. Durch den kraftschlüssigen Einsatz der Verbauplatten ergibt sich die bemerkenswerte Setzungsarmut und eine wesentlich höhere Einbauleistung gegenüber Holzbohlen. Die im Vergleich zum Berliner Verbau doppelte Feldlänge erfordert bei gleicher Grabenlänge 50% weniger Träger und 50% weniger Anker oder Gurtungen. Dies ermöglicht eine höhere Ein- und Ausbauleistung mit leichtem Gerät und macht das System besonders wirtschaftlich. Mit dem SBH-Träger-Verbau-System können Kanalgräben und Schächte von über 10 m Tiefe verbaut werden. Durch die spezielle Einbautechnik finden auch Grundwasserabsenkungen mit Vakuumpumpen gestaffelt in wesentlich größeren Tiefen als bisher statt. Interessanter Effekt ist auch, dass beim Ziehen der Verbauplatten aus großen Tiefen unvergleichlich geringe Rückstellkräfte auftreten. Das System hat seine Praxistauglichkeit kurz vor Beginn der bauma bereits auf den ersten Baustellen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Und umweltfreundlich ist es obendrein. Denn während das bei der Trägerbohlwand eingesetzte Holz nach dem ersten Einsatz entsorgt werden muss, ist die SBH-Träger Verbauplattenwand nahezu unendlich oft einsetzbar.

Neben dem kompletten SBH Verbauprogramm in realistischen Einbausituationen erlebten die zahlreichen Besucher außerdem viele Hilfsmittel zum Ein- und Rückbau von Verbau, wie den SBH Hydralifter, Verbaubox- und Plattengreifer sowie spezielle Absturzsicherungen und verschiedene Typen von Einstiegshilfen für alle Situationen, die zur Sicherheit im Grabenverbau beitragen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=129&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel