Anzeige

Scania

"Driver Services" werden wieder durchgeführt

Koblenz/Wals (ABZ). – Die Corona-bedingte Pause der Scania-"Driver Services" ist beendet. Fahrtrainings und weitere Trainings- und Weiterbildungsmodule der Scania-"Driver Services" werden sowohl in Deutschland als auch in Österreich bundesweit wieder aufgenommen. Die Verantwortlichen setzen dafür entsprechende Schutz- und Hygienemaßnahmen um. "Die Entwicklungen und Unterstützungen für den Fahrer in Form von Assistenzsystemen und Fahrprogrammen im Fahrzeug erfordern stets ein Umdenken von bereits eingesetzten Fahrtechniken beim Fahrpersonal. Wir können die Performance von Fahrer und Fahrzeug durch Trainingsmaßnamen deutlich steigern, genauso wie Sie es für Ihre Fahrzeuge im Einsatz benötigen", ist sich Holger Maier, Leiter "Driver Services", Scania Deutschland und Österreich sicher. Defensives und vorausschauendes Fahren führe zu mehr Wirtschaftlichkeit, weniger Verschleiß und zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Gleichzeitig würden Ausfallzeiten reduziert. "Dieses Potenzial bei Fahrer und Fahrzeug kann mit einem Scania-Fahrtraining erschlossen und anschließend im täglichen Fahrzeugeinsatz angewendet werden", verspricht Maier. Über die Fahrtrainings und weitere Bildungsangebote können Interessierte sich unter www.scania.com informieren.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel