Anzeige

Scheibenstreuer

Winterdienst-Programm erweitert

Mit dem neuen Einscheiben-Winterdienststreuer Taxon erweitert die Rauch Landmaschinenfabrik GmbH das Winterdienst-Programm um einen Salz-, Sand- und Splittstreuer mit vollautomatischer Schneckendosierung und innovativem EcoTron-Streucomputer für den professionellen Einsatz.

Sinzheim (ABZ). – Mit dem neuen Einscheiben-Winterdienststreuer Taxon erweitert die Rauch Landmaschinenfabrik GmbH das Winterdienst-Programm um einen Salz-, Sand- und Splittstreuer mit vollautomatischer Schneckendosierung und innovativem EcoTron-Streucomputer für den professionellen Einsatz.

Im Gegensatz zu dem bekannten Rauch-Axeo-Winterdienststreuern mit rotierendem Rührwerk, führt der neue Präzisions-Scheibenstreuer Taxon die Streugüter durch eine hydraulisch angetriebene Förderschnecke der Edelstahl-Wurfscheibe zu.

Der Vorteil: Auch problematische Streugüter wie nasses Salz werden durch die senkrechten Bordwände und die Schnecke kontinuierlich und zuverlässig dosiert und durch die ebenfalls hydraulisch angetriebene Wurfscheibe präzise ausgebracht. Das ermöglicht Herstellerangaben zufolge eine hohe Einsatzsicherheit und eine gleichmäßig saubere Behälterleerung, wenn es darauf ankomme. Mit einem maximalen Behältervolumen von 1500 l, einer maximalen Nutzlast von 2500 kg und einer fernbedient einstellbaren Arbeitsbreite von 1 bis 8 m erfülle Taxon somit höchste Anforderungen im Winterdiens, teilt der Hersteller mitt.

Über die serienmäßige manuelle oder elektrisch fernbediente VariSpread kann die Streubildsymmetrie mittig oder einseitig ausgerichtet werden. Der innovative Bordrechner EcoTron ermöglicht die einfache, übersichtliche Bedienung und Überwachung des gesamten Streuvorganges. Die Dosierung erfolgt geschwindigkeitsabhängig und vollautomatisch. Bei Stillstand, zum Beispiel an einer Ampel, stellt Taxon die Streugutförderung automatisch ein.

Über zwei große Drehknöpfe lassen sich komfortabel und schnell sowohl die Ausbringmenge, wie auch die Arbeitsbreite gezielt an die jeweiligen Eis-, Schnee- und Straßenverhältnisse anpassen. In Verbindung mit dem optionalen EcoTron-plus-Bedienterminal ist eine elektronische Streubildverstellung möglich, womit auch alle Betriebsdaten professionell gespeichert, dokumentiert, und analysiert werden.

Die aufwendige Supreme C5-M-Lackierung, der hohe Edelstahlanteil, hochwertige Komponenten und die Unterbringung der Hydraulik-und Elektroniksteuerungen in einem wasserdichten, zentralen Schutzkasten ermöglichen laut Hersteller eine lange Lebensdauer der Maschine. Für eine perfekte Abrundung in der Effizienz und Nachhaltigkeit sorgt der Eco-Hydraulikblock für eine 20 % Energieeinsparung und einem Verpolungsschutz.

Die serienmäßige LED-Beleuchtung und die optionale Rundumleuchte sowie das dimmbare LCD EcoTron-Display sorgen für maximale Sicherheit bei Nacht und bei schlechten Sichtverhältnissen. Eine standardmäßige Abdeckplane schütz die Streugüter vor Witterungseinflüssen und Spritzwasser.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel