Anzeige

Schnell und sicher umgebaut

Montagezeit war ausschlaggebendes Argument

T-900 im Einsatz.

Hamburg (ABZ). – Die Strabag BMTI GmbH & Co. KG betreut als Servicedienstleister der Strabag Gruppe einen umfangreichen Maschinenpark, darunter das Turmsystem TV33 der Marke Wolffkran. Jahrelang montierte die Strabag BMTI die Turmsegmente mit hydraulischen Dehnzylindern. Im Jahre 2019 entschied man sich für den Einsatz der Clamp-Dehnmutter.

Montagezeit und das Gewicht des Werkzeugs sind die entscheidenden Argumente für den Einsatz der Clamp-Dehnmutter. Diese M90x4x660 mm-Schraubverbindungen, acht Stück pro Turmsegment, halten die Konstruktion sicher zusammen. Und dies bei einer freistehenden Hakenhöhe von 91,9 m beim Wolffkran WK8033. Konstruktionstechnisch sei das bereits die Königsklasse, so das Unternehmen. Ein drehmomentgesteuertes, axiales Vorspannen mit der Clamp-Dehnmutter auf 4000 kN dauere in dieser Gewindegröße komplett mit Auf- und Absetzen des Werkzeugs nur etwa acht Minuten. "Das ist schnell, verglichen mit dem ziehenden Montageverfahren, da wir nur mit einem maximalen Betriebsdruck von 700 bar vorspannen. Und das automatisch auf Knopfdruck, während der Monteur in sicherer Entfernung abseits der Verschraubung steht", versichert Jörg Lindemann, Geschäftsführer der devotec GmbH, deutscher Vertriebspartner von Hytorc. "Einfacher und sicherer kann man Schraubverbindungen nicht axial verspannen."

Die Montagezeit pro Schraubverbindung konnte um 15 Minuten reduziert werden. Bei acht Schraubenbolzen pro Turmsegment summiert sich das zu einem entscheidenden Zeitvorteil für die Clamp-Dehnmutter.

Montagezeit und einfaches Handling seien jedoch nicht alles, was für die Clamp-Dehnmutter spreche. Ein weiterer Vorteil sei die hohe Präzision, mit der die Vorspannkraft aufgebracht werde. Alle Schraubverbindungen exakt auf die gleiche Vorspannkraft zu ziehen sei entscheidend für die Sicherheit und Belastbarkeit der Verbindungen. Nötig ist im Fall des Wolffkran-WK8033 die vorgegebene Vorspannkraft von 4000 kN. Kombiniert mit der neuen Hydraulikpumpe Vector-FA-4.4 wird der Vorspannprozess automatisiert, überwacht und dokumentiert. Die Strabag BMTI nutzt für die Verschraubungen mit der Clamp-Dehnmutter den Hytorc T900. Dieses Montagewerkzeug wird mit vergleichsweise geringen Hydraulikdrücken von bis zu 700 bar betrieben, wiegt aber nur 62 kg. Der T900 hat darüber hinaus den Vorteil, dass das Werkzeuggehäuse nur knapp 200 mm hoch aufbaut und ohne konstruktive Änderungen in die vorhandenen Turmsegmente des Wolffkran-Turmsystems passt. Der T900 bietet in Verbindung mit der Clamp-Dehnmutter – anders als bei herkömmlichen, hydraulischen Schraubwerkzeugen – eine zentrale, axiale Krafteinleitung in die Schraubverbindung. Dabei wird das Werkzeuggewicht auf ein Minimum reduziert und erzielt mit Blick auf die Arbeitssicherheit einen enormen Vorteil. Der T900 ist ausschließlich für den Einsatz auf der Clamp-Dehnmutter vorgesehen und schöpft alle Systemvorteile dieses Verfahrens aus: Geringer Bauraum, hohe Vorspannkraft, niedriger Betriebsdruck. Safety First.

"Die von uns eingesetzte Technik ist die derzeit schnellste und sicherste Montagemethode für diese Schraubverbindungen. Und ist besonders einfach in der Handhabung. Was unsere Kranmonteure besonders begeistert, sind das problemlose Handling auf der Baustelle sowie die zügigen Arbeitsfortschritte. Hier punktet die Clamp-Dehnmutter klar gegenüber dem zeitaufwendigen Einsatz des hydraulischen Dehnzylinders, den wir zuvor verwendet haben", sagt Thomas Kühner, Expert Krantechnik bei Strabag BMTI. Im Zusammenspiel mit einer umfassenden Einweisung oder Schulung, jeweils abgestimmt auf die individuellen Kundenbedürfnisse, und dem Vor-Ort-Service biete Hytorc ein erstklassiges Komplettpaket, wenn es um anspruchsvolle Schraubverbindungen gehe. "Grundsätzlich gibt es vier bekannte Montagesysteme, um hochbelastete Schraubverbindungen torsionsfrei vorzuspannen. Nur zwei davon werden 'verschraubt'", erklärt devotec-Geschäftsführer Jörg Lindemann. "Mit unserem Systempartner Hytorc sind wir weltweit führend auf dem Gebiet des mechanischen, drehmomentgesteuerten Vorspannens, das mit mehr als 90 % der Anwendungen klar dominiert".

Die Clamp-Dehnmutter vereint die Vorteile des hydraulischen Dehnens und des drehmomentgesteuerten Anziehens, ohne deren Nachteile zu übernehmen. Der entscheidende Vorteil jedoch ist: Sie kann nahezu alle Schraubverbindung axial, torsions- und biegemomentfrei vorspannen. Der T900 stützt sich axial in Clamp-Dehnmutter ab. Dadurch ist das Anziehen torsions- und seitenlastfrei. Die Vorspannkraft wird Hub für Hub in die Verschraubung eingeleitet – mit einer Vorspannkraftgenauigkeit von ±5 %. Getreu dem Motto: You set the Load – you get the Load.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=170&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel