Anzeige

Schnelle Montage

Dämmschalung für Deckenränder entwickelt

Um den wärmebrückenfreien Fuß aus XPS zu verkleben, werden zwei Klebestränge auf das Mauerwerk aufgebracht.

Steinhagen (ABZ). – Beton hat nur eine sehr geringe Fähigkeit, Wärme zu halten. Beim Hausbau sollten Beton-decken daher stets gut gedämmt werden. Aber auch über die Stirnseiten von Decken kann Wärme entweichen. Sämtliche Betondecken, auch die Decken-Stirnseiten, sollten daher sicher und wärmebrückenfrei gedämmt werden, rät die Jackon Insulation GmbH.

Das Unternehmen hat mit der Dämmschalung Maxi ein neues Produkt für die Dämmung und gleichzeitige Schalung von Deckenrändern im Programm. Es orientiert sich an den Eigenschaften der Jackodur-Dämmschalung (JDS) und hat zudem sehr hohe Dicken. Anwender können die Elemente daher in der gleichen Dicke bestellen wie die Außenwanddämmung. Typische Dämmstärken für Außenwände sind etwa 80, 140 und 160 mm. In der gleichen Dicke kann die Dämmschalung Maxi eingesetzt werden, so dass insgesamt weniger Außenwanddämmung bestellt werden muss.

Das komplett aus extrudiertem Polystyrol-Hartschaum (XPS) bestehende Element sei sehr stabil, druckfest, feuchtigkeitsunempfindlich und habe sehr gute Dämmeigenschaften, verspricht der Hersteller. Mit einer Wärmeleitfähigkeit von ? D = 0,035 W/(m·K) sei die neue Deckenrandschalung hochdämmend. Die Form der Jackodur-Dämmschalung Maxi sei optimiert. Der sogenannte Fuß, der auf dem Mauerwerk später als Aufstandsfläche dient, werde werksseitig in eine passgenaue Nut eingeklebt. Dieser Fuß (oder auch Steg) bestehe ebenfalls aus XPS. Die Konstruktion sei daher frei von Wärmebrücken. Um die Deckenrandschalung auf dem Mauerwerk zu verkleben, werde der Jackodur-Perimeterkleber eingesetzt. Zwei Klebestränge auf dem Mauerwerk würden für Haftung sorgen.

Durch die Nut- und Federverbindung kann das Produkt zügig verarbeitet werden. Die stabilen Elemente dienen als wärmebrückenfreie Dämmung und vereinfachen zudem als verlorene Schalung das Gießen der Betondecke. Da Schalarbeiten entfallen, spart der Verarbeiter Zeit.

Auch die sich anschließenden Arbeiten können schnell ausgeführt werden. Die spezielle Waffelstruktur auf der Oberfläche der Dämmschalung Maxi ist ein guter Putzträger, so der Hersteller: mit guter Haftfähigkeit für alle mineralischen Putze, ohne Vorbehandlung und zusätzliche Grundierung.

Die Deckenrandschalung ist für alle Wandaufbauten geeignet. Es gibt sie für verschiedene Betonhöhen von 180 bis 250 mm. Der Verarbeiter bekommt damit genau das Element für die seitliche Dämmung von Stahlbetondecken, das er benötigt.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 32/2020.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel