Anzeige

Schöner hören

Spezielle Segel können Raumakustik positiv beeinflussen

Die Systemvariante StoSilent Modular 230 ist auch in Sonderformaten realisierbar.

Stühlingen (ABZ). – Ob wir uns in einem Raum wohlfühlen, entscheidet nicht nur unser Auge, sondern auch das Ohr. Mit dem variablen Deckensystem StoSilent Modular lässt sich laut Hersteller der Schall einfach und schnell positiv beeinflussen – auch in bereits bezogenen Räumen. Die moderne Innenarchitektur ist geprägt von glatten Oberflächen: Große Fenster, Sichtbeton oder Natursteinböden liegen im Trend. Dabei handelt es sich um "schallharte Oberflächen", die den Schall reflektieren und als Nachhall zurückwerfen – ein Echo entsteht. Während vor einigen Jahren bei der Raumgestaltung noch dicke Teppichböden und wuchtige Vorhänge verwendet wurden, die den Schall "schluckten", müssen heute andere lärmreduzierende Maßnahmen ergriffen werden. Das schallabsorbierende Akustiksegel StoSilent Modular mindere Lärm, reguliere den Nachhall und werte den Raum auch optisch auf, so das Unternehmen. Ob unauffällig integriert oder als bewusste Inszenierung – die Deckensegel seien in einer Vielzahl an Formen und Farben erhältlich. Sie würden einfach mittels Drahtseilen, Gewindestangen und Noniusabhängern an der Decke oder an der Wand befestigt. Der Abstand zur Decke lässt sich entsprechend der akustischen Notwendigkeit variieren. Die Elemente könnten perfekt ins Gestaltungskonzept integriert werden, im Restaurant genauso wie im Konferenzraum oder im privaten Wohnzimmer, so Sto. Je nach individueller Anforderung kommt eine der folgenden Systemvarianten infrage.

StoSilent Modular 100 besteht aus einem Aluminiumrahmen und einer weißen Absorberschicht aus hochwertigen PET-Recyclingfasern, wie das Oeko-Tex-Zertifikat belegt. Die standardmäßig zwischen 500 x 500 mm und 3000 x 1250 mm erhältlichen, nur 26 mm starken Elemente (Brandklasse B-s1, d0 nach EN 13501) werden hauptsächlich zur Nachhallregulierung und Lärmminderung eingesetzt. Durch unterschiedliche Abhängehöhen im Raum lasse sich damit ein dreidimensionaler Effekt erzielen. Noch mehr gestalterischen Spielraum lasse StoSilent Modular 230 mit einer Trägerplatte aus Blähglasgranulat zu. Die beschichteten Akustikelemente sind in den Standardformaten 2400 x 1200 mm, 2400 x 800 mm, 1200 x 1200 mm, als rundes Segel mit einem Ø von 1200 mm sowie in zahlreichen Sonder- und Freiformen erhältlich. Sie bestehen aus Komponenten der Brandklassen A2-s1 d0 (nichtbrennbare Trägerplatte) und C-s3 d0 (schwer entflammbare Auflage aus PET-Faserplatte).

Die werkseitig mit einer fein strukturierten Farbe beschichtete Platte verfügt über eine vlieskaschierte Kante, die ebenfalls hohe optische Ansprüche erfülle. Auch was die Farbgestaltung angehe, lasse das Segel fast keine Wünsche offen: Die Schlussbeschichtung, bereits werkseitig appliziert, gibt es laut Hersteller in allen Farbtönen des StoColor Systems.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 29/2019.

Anzeige

Weitere Artikel