Anzeige

Schraubenverbindungen

Seminar zum Thema Qualitätsicherung

Augsburg (ABZ). – "Rechtsrum zu, linksrum auf – mehr muss man über Schrauben nicht wissen. Selbst erfahrene Facharbeiter, Techniker und Konstrukteure verharren oftmals in diesem riskanten Irrglauben und kostentreibenden Unwissen", so die Akademie der Schraubverbindung in Augsburg, eine Marke der Barbarino & Kilp GmbH. Weiterbildung sei daher notwendig. Das verlange auch die Richtlinie VDI/VDE-MT 2637. Die Akademie biete Qualifizierungsmaßnahmen gemäß dieser Richtlinie sowie der europäischen Norm DIN EN 1591-4 und praxisbezogene Seminare an. Diese richten sich an alle vom Auszubildenden bis zum Meister, vom Metallbauer bis zum Einkäufer. Teilnehmer würden alles lernen, was rund um das Thema der Schraubverbindung erforderlich sei. So bietet die Akademie z. B. am 25. und 26. Juni ein Seminar zur Qualitätssicherung von Schraubenverbindungen über die Lebensdauer. Das Seminar stelle die derzeitigen Konzepte zur Überprüfung von Schraubenvorspannkräften vor, erläutere das physikalische Wirkprinzip und die Einsatzmöglichkeiten, heißt es in einer Ankündigung. Wie Schäden an Schraubenverbindung analysiert werden, werde an Beispielen gezeigt. Zudem gehe es um Möglichkeiten zur Integration in das Qualitätssicherungskonzept der Schraubenverbindungen und um die Dokumentation oder Permanentüberwachung auch im Rahmen von Onlinemonitoringsystemen.

Weitere Seminare und Anmeldemöglichkeiten finden Interessierte auf der Internetseite akademie-sv.de.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=357&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel