Anzeige

Schrauber-Stauraum

Werkzeugwagen bietet viele Aufbewahrungsmöglichkeiten

Die insgesamt sieben Schubladen des Gedore-Wagens sind jeweils 640 mm breit und 400 mm tief. Herstellerangaben zufolge böten sie im stabilen und fahrbaren Werkzeugwagen ausreichend Platz und ermöglichten durch kugelgelagerte Führungsschienen mit Teleskop-Vollauszug uneingeschränkten Zugriff auf die einzelnen Schubladen.

Remscheid (ABZ). – Mit dem GTT B-S bietet Gedore einen Werkzeugwagen in Sonderlackierung mit schwarzem Korpus und Schubladen in Gedore-Blau, der hilft, die eigene Werkstatt besser zu organisieren und Ordnung beim Schrauben zu halten. Der Wagen ist zusammen mit dem 177-teiligen Werkzeugsortiment als GTT B-S-177 erhältlich. So verfügt der Nutzer über eine umfangreiche Werkzeug-Ausstattung, einen mobilen Arbeitsplatz und ausreichend Stauraum zugleich. Die sieben Schubladen sind jeweils 640 mm breit und 400 mm tief. Herstellerangaben zufolge böten sie im stabilen und fahrbaren Werkzeugwagen ausreichend Platz und ermöglichten durch kugelgelagerte Führungsschienen mit Teleskop-Vollauszug uneingeschränkten Zugriff auf den Inhalt. Die Einzelverriegelung verhindere ein ungewolltes Öffnen der Schubladen – mithilfe der Entriegelungsleiste hingegen ließen sich die Schubladen mit einem Handgriff wieder öffnen. Eine Zentralverriegelung mit Zylinderschloss mache ihn noch sicherer.

Im mobilen Betrieb könne der Werkzeugwagen mit bis zu 650 kg belastet werden, die Gesamttragkraft liege bei 900 kg, so Gedore. Jede Schublade biete viel Stauraum und eine Traglast von 40 kg; die unterste sei auch für Schwerlast geeignet und fasse bis zu 60 kg. Sie eigne sich daher gut für Werkzeuge und Zubehör mit größeren Abmessungen, so der Hersteller. Die geschweißte Stahlblechkonstruktion des Wagens sei korrosionsbeständig und kratzfest pulverbeschichtet. Auf der Arbeitsfläche aus ABS-Kunststoff könne an Austausch- und Ersatzteilen geschraubt werden – drei Kleinteilefächer, zwei Dosen- und acht Schraubendreher-Ablagen böten zusätzliche Aufbewahrungsmöglichkeiten.

Der GTT B-S lasse sich durch einen Fahr-Lenk-Griff einfach steuern. Das |Gedore-Fahrwerk mit zwei rollengelagerten Hochleistungsrädern und zwei kugelgelagerten Leichtlaufrädern mache den Wagen auch bei hoher Belastung wendig und spurtreu, so das Unternehmen. Die Totalfeststeller verhinderten ungewolltes Wegrollen des Wagens, ein Fersenschutz mache die Handhabung sicherer. Die Seitenwände mit Euro-Lochung (10 x 38 mm) bieten zusätzlichen Stauraum. Dort lassen sich Werkzeuge und Zubehör mit Haken befestigen.

ABZ-Stellenmarkt

Prüfingenieur/-in (m/w/d), Region Ostwestfalen-Lippe, Unna-Herford-Detmold-Paderborn-Olpe  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) Technischer Kundenaußendienst, Region Süddeutschland bzw. Baden-Württemberg/ Bayern  ansehen
https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=196&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 45/2019.

Anzeige

Weitere Artikel