Anzeige

Schul-Sanierung

Angenehme Lernatmosphäre kreiert

Wilkes, Fassadengestaltung, Fassaden, Modernisierung und Sanierung

Die Gestaltung von Schulbauten sollte einladend und freundlich wirken. Wichtiger Schwerpunkt ist dabei der Eingangsbereich.

Schwelm (ABZ). – Die Gestaltung von Schulbauten trägt wesentlich zum Wohlfühlen und zum Lernerfolg bei. Deutschlandweit müssen viele Gebäude jedoch dringend saniert werden. Auch Fassade und Eingangsbereiche entsprechen vielerorts nicht mehr den funktionalen und optischen Ansprüchen, sodass die jeweiligen Objekte wenig einladend auf Lernende und Lehrende wirken. Für die zeitgemäße und hochwertige Sanierung von Gebäuden bietet das Handelsunternehmen Wilkes ein breites Sortiment an Fassaden- und Bedachungsmaterialien an. So entstehen Bildungsbauten, die nicht nur mit einer ansprechenden Optik zu einer positiven Lernatmosphäre beitragen, sondern auch robust und langlebig sind.

Schulbauten haben einen wichtigen Anteil am Lernerfolg, ist sich Wilkes sicher: Werde das Gebäude positiv bewertet, steige auch die Motivation. Zudem komme es seltener zu Vandalismus und krankheitsbedingten Ausfällen. Es bestehe ein klarer Zusammenhang zwischen der Gestaltung der Gebäude und der Stimmung sowie Leistung von Schülerinnen und Schülern. Viele Schulen in Deutschland befinden sich dennoch in einem desolaten Zustand. Laut einer Studie der KfW-Bankengruppe aus dem Jahr 2016 liegt der Modernisierungsbedarf in diesem Bereich bei rund 34 Mrd. Euro. Vielerorts ist der Sanierungsbedarf bereits von außen auf den ersten Blick zu erkennen, da die Fassaden weder optisch ansprechend sind, noch den funktionalen Ansprüchen genügen.

Neben der Steigerung der Energieeffizienz durch den Einsatz von hinterlüfteten Fassaden soll bei der Fassadensanierung zumeist auch eine optische Aufwertung des Gebäudes erzielt werden. Insbesondere bei Schulbauten fällt die Wahl hier auf widerstandsfähige und langlebige Fassadenmaterialien, um mögliche Folgekosten gering zu halten. Auch die Graffiti-Beständigkeit ist ein wichtiger Faktor. Als besonders geeignetes Bekleidungs-Material erweisen sich Kronoplan und Kronoart Baukompaktplatten aus dem Produktsortiment des Handelsunternehmens Wilkes Kunststoffe. Diese duromeren Hochdrucklaminate (HPL) zeichnet eine harte, UV-geschützte Oberfläche aus – sie sind damit witterungsbeständig, einfach zu reinigen und farbecht. Erhältlich sind sie in vielen unterschiedlichen Farben und Dekoren, so dass dem Gestaltungsspielraum keine Grenzen gesetzt werden. Die Oberfläche ist dabei so pflegeleicht, dass auch bei extremer Verschmutzung eine Reinigung stets mit organischen Mitteln erfolgen kann, ohne dass die Farben dadurch leiden.

Ein überdachter Eingangsbereich komplettiert die Gebäudesanierung. Der Schutz der Personen und der Türen vor Wind und Niederschlag ist dabei der wesentliche Pluspunkt. Eine lichtdurchlässige Überdachung bringt darüber hinaus Helligkeit in den Eingangsbereich und sorgt damit für eine freundliche Atmosphäre. In diesem Zusammenhang zeichnet sich Acrylglas – bspw. als Highlux-Wellplatte – durch hohe Transparenz und Witterungsbeständigkeit aus. Auch Polycarbonatplatten, als Steg- oder Well-profile, bieten mit garantierter Hagelsicherheit die robusten Alternativen für Überdachungen im Eingangsbereich.

Zur Abgrenzung von Flächen, als Wegeleitsystem und für Brüstungen eignen sich robuste Edelstahlgeländer mit widerstandsfähigen Kunststofffüllungen wie z. B. aus Acrylglas, welches die Wilkes GmbH in klaren oder satinierten Ausführungen sowie auch in zahlreichen Farbtönen anbietet.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=53++152++336&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel