Schulneubau in München

Traggerüst stellt Ruf als Allrounder unter Beweis

München (ABZ). – Über 3000 t Stahl, rund35.000 m³ Beton und 52 beteiligte Gewerke – die Details beim Neubau einer Schule in München sind beeindruckend. Um aufgrund steigender Schülerzahlen künftig für bis zu 1200 Kinder Platz zu schaffen, entsteht dort nach dem Abbruch der alten Gebäude eine Grund- und Mittelschule inklusive Sporthalle, Tiefgarage und Kindergarten.
Layher Schalung
Um aufgrund steigender Schülerzahlen künftig für bis zu 1200 Kinder Platz zu schaffen, entsteht in München nach Abriss der alten Gebäude eine Grund- und Mittelschule inklusive Sporthalle, Tiefgarage und Kindergarten. Unter anderem kommen für die weit gespannten Decken im Bereich der Turnhalle und Mensa ein Verbundfachwerkträger in Hallenlängsrichtung sowie Verbundträger in Querrichtung zum Einsatz. Dazu war eine Kombination aus Traggerüst und Arbeitsgerüst notwendig, denn der 45 m lange, rund 6 m hohe und insgesamt etwa 100 t schwere Verbundfachwerkträger wurde in drei Teilen geliefert und vor Ort zusammengeschweißt.
Layher Schalung

Für das Bauunternehmen E. Hönninger eine spannende Aufgabe mit einigen Herausforderungen. Unter anderem kommen für die weit gespannten Decken im Bereich der Turnhalle und Mensa ein Verbundfachwerkträger in Hallenlängsrichtung sowie Verbundträger in Querrichtung zum Einsatz. Dazu war eine Kombination aus Traggerüst und Arbeitsgerüst notwendig, denn der 45 m lange, rund 6 m hohe und insgesamt etwa 100 t schwere Verbundfachwerkträger wurde in drei Teilen geliefert und vor Ort zusammengeschweißt. Seinen Ruf als Allrounder stellte das vielseitige Allround-Traggerüst TG 60 von Layher dabei erneut unter Beweis.

"Die Anforderungen an Baustellen werden immer größer", weiß Tobias Kächler, der als Geschäftsführer den Bereich Layher Bautechnik verantwortet. "Unsere Kunden brauchen Lösungen, die sich angesichts enger Zeitpläne schnell umsetzen lassen und gleichzeitig geltenden Sicherheitsvorschriften entsprechen. Ansprüche, denen das Allround-Traggerüst TG 60 problemlos gerecht wird."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Landschaftsgärtner/in, ausgebildete Handwerker/in..., Italien  ansehen
Abteilungsleiter*in (m/w/d) Freiraummanagement für..., München  ansehen
Ingenieure / Techniker (m/w/d) Elektrotechnik, Braunschweig  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Layher Schalung
Layher Schalung
Beim Bau einer Grundschule benötigte das Bauunternehmen E. Hönninger für das Erstellen von 124 Fertigteilfluchtbalkonen eine tragfähige Unterstützung. Bis die Balkone in die Geschossdecken einbetoniert sind, lagern diese daher standsicher auf Allround-Trag-gerüsttürmen TG 60 von Layher. Fotos: Layher

Bei der Systemlösung handelt es sich um ein modular aufgebautes Traggerüstsystem auf Basis vorgefertigter Traggerüstrahmen. Wenige und leichte Bauteile sowie die schraubenlose Keilschlossverbindung gewährleisten einen wirtschaftlichen Auf- und Abbau, durch das vorgegebene Systemmaß entfällt zudem das Einmessen der einzelnen Traggerüsttürme.

Rechtwinkligkeit ist automatisch gegeben. Selbst die Gerüstplanung lässt sich schnell durchführen – ein Kernprozess im Gerüstbau. Für die vom DIBt zugelassene Systemlösung bietet Layher neben passenden Softwaremodulen nicht nur Materialbedarfstabellen, Bemessungshilfen für Schalungsträger, Aufbauzeichnungen und die detaillierte Aufbau- und Verwendungsanleitung, sondern hat auch umfangreiche statische Berechnungen zu gängigen Aufbauvarianten durchgeführt und im Rahmen der Typenprüfung offiziell bestätigen lassen. "Eine zeitaufwendige Projektstatik war daher bei diesem Projekt nicht erforderlich", so Kächler.

Bei der Planung berücksichtigte das Bauunternehmen verschiedene Aufgabenstellungen, wie Florian Steinegger berichtet – Bauleiter bei E. Hönninger. "Die erste Traggerüstkonstruktion sollte sowohl für den Einbau der Verbundträger als auch für das spätere Verlegen der Filigrandecke dienen. Im Hinblick auf die abzutragenden Lastvorgaben haben wir bei der Planung quadratische Traggerüsttürme gewählt. Diese wurden dann standsicher zu einer Traggerüsteinheit gekoppelt. Da dies schraubenlos mittels Allround-Riegeln und -Diagonalen erfolgt, waren keine aufwendigen Konstruktionen mit Rohren und Kupplungen nötig. Für die Schweißarbeiten am Verbundfachwerkträger haben wir anschließend einfach noch Layher-Serienböden ins Traggerüst integriert. Arbeitsebenen können wir auf diese Weise im System realisieren – inklusive Seitenschutz", ergänzt Steinegger.

Auch für das Erstellen von 124 Fertigteilfluchtbalkonen war eine tragfähige Unterstützung erforderlich. Bis diese in die Geschossdecken einbetoniert sind, lagern sie ebenfalls standsicher auf Allround Traggerüsttürmen TG 60 auf. Und selbst die verschiedenen Baustellenzugänge konnte das Bauunternehmen mit dem Allround-System errichten. Zum Einsatz kam der bis 115 m typengeprüfte Allround-Modultreppenturm. Dieser lässt sich schussweise schnell am Boden vormontieren und sicher per Kran zusammensetzen.

Denn: Wirtschaftlichkeit und Sicherheit schließen sich bei Layher nicht aus. Im Gegenteil – beide Faktoren sind zentrale Vorgaben in der Produktentwicklung des Systemgerüstspezialisten.

Dies wird auch bei diesem Projekt deutlich. Das Bauunternehmen entschied sich für eine Kombination aus stehender und liegender Montage: Die Basis der Traggerüsttürme wurde stehend montiert. Gerüstmonteure haben dabei durch die vorgegebene Aufbaufolge automatisch einen umlaufenden Seitenschutz, selbst ohne Zusatzbauteile.

Im Anschluss wurden die Traggerüsttürme – genauso wie die Treppenturmmodule – schnell am Boden vormontiert und sicher per Kran eingehoben. Zur Übertragung von Zugkräften lassen sich die einzelnen Rahmen am Stoß mit Rohrklappsteckern sichern. Eine Lösung mit System.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen