Anzeige

Schutz vor Korrosionsschäden

Betonsanierung mit nur zwei Produkten

Saint-Gobain, Bauchemie, Betonbau und Stahlbetonbau, Modernisierung und Sanierung

weber.rep duo erfüllt die Anforderungen der EN 1504-3 Klasse 4 und eignet sich somit auch für den Einsatz in statisch relevanten Bereichen.

DÜSSELDORF (ABZ). - Die klassische Sanierung von beschädigten Betonbauteilen erforderte bisher vier unterschiedliche Produkte. Mit dem neuen weber.rep duo Betonersatzsystem lassen sich die vier notwendigen Anwendungen mit nur zwei Produkten ausführen.

Das System eignet sich für den klassischen Einsatz im Bereich von Wand- und Deckenbauteilen und ist auch für statisch relevante Bereiche zugelassen. Das System besteht aus zwei Produkten mit dualer Anwendung: weber.rep KB duo als mineralischer Korrosionsschutz für Bewehrungsstahl und als Haftbrücke, sowie weber.rep R4 duo als kombinierter Reparaturmörtel und Feinspachtel. Es kann im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden und zeichnet sich durch ein hohes Standvermögen sowie eine sehr gute Haftung aus.

Darüber hinaus verfügt weber.rep duo über eine hohe Schutzwirkung und ist sehr widerstandsfähig. Mit einer Druckfestig-keit von > 45 N/mm² entspricht es der höchsten europäischen Anforderungsklasse EN 1504-3, Klasse 4, und ist somit auch für statisch relevante Bereiche wie Stützen, Fassaden und Widerlager geeignet.

Zur Sanierung der betroffenen Bauteile werden zunächst zwei Lagen weber.rep KB duo als Korrosionsanstrich aufgebracht.Es folgt eine Haftbrücke, in die der Reprofilierungsmörtel weber.rep R4 duo frisch in frisch eingebracht wird. Auch die Feinspachtelung der Betonfläche wird mit weber.rep R4 duo ausgeführt. Mit einem Größtkorn von lediglich 0,5 mm ermöglicht die Spachtelmasse ein besonders feines Oberflächenbild.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=304++310++336&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 30/2015.

Anzeige

Weitere Artikel