Sicherer Schutz bei Wind und Wetter

Seilbahnstation in La Villa saniert

Triflex Seiltechnik Krane und Seilmaschinen
Durch extreme Beanspruchung und äußere Einflüsse wie UV-Strahlen und Tausalz war der Fußboden der Talstation La Villa im Eingangsbereich undicht geworden. Dadurch konnte Feuchtigkeit in die Räume unterhalb des Bereichs eindringen. Foto: Triflex

LA VILLA/ITALIEN (ABZ). - Die Kabinenbahn der Talstation La Villa in Südtirol wird ganzjährig von zahlreichen Touristen frequentiert und ist ständig extremer Beanspruchung ausgesetzt. Das hat Folgen: Aufgrund des undicht gewordenen Fußbodens im Eingangsbereich der Station war Feuchtigkeit in die darunter liegenden Räume eingedrungen. Mit dem Abdichtungssystem Triflex ProPark auf Basis von Poly-methylmethacrylatharzen (PMMA) haben Fachverarbeiter der Lunger Isol GmbH aus Kardaun die Oberfläche des Bodens schnell und sicher abgedichtet. Das System ist wartungsfreundlich, hält hohen chemischen und mechanischen Belastungen stand und bietet eine hohe Rutschfestigkeit. Aufgrund der kurzen Aushärtungszeiten war die Kabinenbahnstation nach nur neun Tagen wieder für den Touristenbetrieb freigegeben und erstrahlt pünktlich zur Saison in frischem Glanz.Für das Dorf La Villa in Südtirol ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, sowohl im Sommer als auch im Winter. Der 1100 Einwohner zählende Ort in den Dolomiten ist ein El Dorado für Skifahrer, in dem jährlich der alpine Ski-Weltcup stattfindet. Im Sommer hat La Villa mit Wandertouren und Extremsport-Aktivitäten viel zu bieten.Ein wichtiges Transportmittel in der Region ist das Seilbahnsystem, das die einzelnen Erholungsgebiete miteinander verknüpft und täglich von zahlreichen Touristen genutzt wird. Entsprechend ist es ständig extremer Beanspruchung ausgesetzt und mit der Zeit anfällig für Mängel an der Bausubstanz. Im Eingangsbereich der Talstation La Villa zeigte sich das in Form von Feuchtigkeit, die durch die porös gewordene Abdichtung des Fußbodens in die darunter liegenden Technik- und Maschinenräume eingedrungen war. Um den reibungslosen Betrieb der Kabinenbahn schnell wieder zu gewährleisten, gab der Betreiber des Skicarosello Corvara in La Villa die Sanierung des Areals in Auftrag. Ziel war es, eine rutschfeste, witterungsbeständige und wartungsfreundliche Oberfläche in ansprechender Optik zu schaffen, die den Fußboden langzeitsicher abdichtet. Eine weitere Anforderung waren minimale Sperrzeiten durch die Sanierung. Diese Eigenschaften erfüllt das Abdichtungssystem Triflex Pro Park. Als erfahrener Fachverarbeiter von Triflex-Produkten erwies sich die Firma Lunger Isol GmbH aus Kardaun, die die Sanierung in nur neun Tagen erfolgreich ausführte.Vor Ort betreute Werner Ambach, Verkaufsleiter für Triflex in Italien, die Sanierungsarbeiten. "Aufgrund des Zeitfaktors, der bei diesem Projekt extrem wichtig war, haben wir uns für das Triflex Abdichtungssystem ProPark entschieden, da es schnell, sicher und langlebig ist und eine ansprechende Optik bietet", begründet Ambach die Entscheidung für das Abdichtungssystem. Zunächst wurde der Untergrund angeschliffen. Die Grundierung der 304 m² großen Fläche erfolgte mit Triflex Cryl Primer 287. Mit Triflex ProDetail, einem vollflächig armierten Abdichtungssystem auf PMMA-Basis, das Details dauerhaft und sicher vor dem Eindringen von Feuchtigkeit schützt, dichtete Fachverarbeiter Lunger die Details langzeitsicher ab. Um eine qualitativ hochwertige, langlebige Flächenabdichtung zu erzielen, applizierte er anschließend das 2-komponentige Abdichtungssystem Triflex ProPark auf PMMA-Basis. Das mit Spezialvlies armierte System lässt sich leicht verarbeiten, ist schnell wieder begehbar und bildet nach der Aushärtung des Harzes eine nahtlose Oberfläche, auf die der Fachverarbeiter im Anschluss die Beschichtung Triflex Cryl M 264 aufgebracht hat. Die Beschichtung ist hoch abriebfest, rutschhemmend, UV-beständig und resistent gegen äußere Einflüsse, wie z. B. Tausalz. Im letzten Arbeitsschritt haben die Fachverarbeiter gelbe Sicherheitsmarkierungen im Gefahrenbereich aufgetragen und die Talstation der Kabinenbahn somit auch optisch aufgewertet. Nach nur neun Tagen war die Seilbahnstation in La Villa wieder für den Publikumsverkehr zugänglich und erstrahlt pünktlich zu Beginn der Saison in neuer, freundlicher Optik.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen