Silage-Sickersaftbehälter

Gewässerschutz nach AwSV

Mall Behälter
Bereits seit 2012 hat der Silage-Sickersaftbehälter ThermoSil von Mall die DIBt-Zulassung und kann in JGS-Anlagen eingebaut werden. Foto: Mall

Donaueschingen (ABZ). – Der Silage-Sickersaftbehälter ThermoSil von Mall erfüllt schon jetzt die Anforderungen der seit 1. August 2017 bundesweit geltenden "Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen" (AwSV), die erstmals auch Anlagen zum Lagern, Abfüllen und Umschlagen von Jauche, Gülle und Silagesickersäften (JGS-Anlagen) mit einschließt.

Durch die bauaufsichtlich zugelassene Epoxidharzbeschichtung ThermoSave S in Verbindung mit der geprüften Typenstatik des Stahlbetonbehälters liegt der erforderliche Eignungsnachweis vor. Silagesickersäfte aus Biogasanlagen können bei nicht sachgemäßer Lagerung die Gewässer belasten. Um zu vermeiden, dass sie durch Einleitung oder Versickerung in Gewässer und Grundwasser gelangen, sind sie in Sammelbehältern aufzufangen und ordnungsgemäß zu entsorgen.

Der Silage-Sickersaftbehälter von Mall besteht aus Stahlbeton mit Wandstärken von 12 oder 15 cm, er wird auf eine Rissbreitenbeschränkung von <0,2 mm bewehrt, fugenlos hergestellt und anschließend beschichtet. Es können Volumen von 3,6 bis 19 m³ realisiert werden; die erforderliche Größe errechnet sich aus der Silofläche und den Nutzungsbedingungen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Regionalplaner (m/w/d), Raumplaner (m/w/d),..., Jever  ansehen
Ingenieur*in für den Stadtbezirk Mitte (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Straßenwärtermeister*in oder..., Mönchengladbach  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

    Ausgewählte Unternehmen
    LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

    Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

    ABZ-Redaktions-Newsletter

    Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

    Jetzt bestellen