Sonderanfertigung für die HafenCity

Montagelösung für Fassadenelemente

Heavydrive Fördern, Heben, Lagern
Mit der speziellen Kontertraverse können Fassadenelemente unter Vorsprünge bis zu 3 m Tiefe eingefahren werden. Foto: Heavydrive

Tapfheim/Hamburg (ABZ). – Bei einem Bauprojekt in der Hamburger HafenCity mussten auf sieben Stockwerken vorgefertigte Fassadenelemente mit 1000 kg Gewicht gesetzt werden – für diese Aufgabe setzten die Ausführenden vor Ort auf die Expertise von Heavydrive. Die 6 x 2,8 m großen Elemente bestanden aus Holz mit bereits eingebauten Fenstern und Rahmen.

Dabei waren die Glasscheiben in der Hebe-Schiebe-Anlage bei jedem Element unterschiedlich positioniert. Daher kam eine Montage nur mit einer Vakuum-Sauganlage nicht infrage. Denn die Saugteller sind zwar flexibel verstellbar, können aber nicht an den Rahmenprofilen ansaugen. "Eine Montage mit einer Sauganlage hätte für uns einen erheblichen Einstellungsaufwand vor Ort bedeutet. So haben wir eine Kontertraverse mit Gabelaufnahme entwickelt, mit der die Last immer senkrecht ausgerichtet ist", erklärt Heavydrive-Geschäftsführer Günter Übelacker.

Im Auftrag der Anton Ambros GmbH entwickelte Heavydrive daher eine spezielle Montagelösung. An die Kontertraverse des Typs VSG 2000 Konter wurde eine überdimensionale Gabel mit einer Zinkentiefe von lediglich 400 mm angebracht. Die Zinken konnten unterhalb oder oberhalb in die vorbereitete Öffnung am Querbalken des Fassadenelements eingeführt werden. Die an der Gabel angebrachte Kontertraverse balancierte die Hebe-Schiebe-Elemente lotgerecht aus. Die Traverse, die bis zu 3 m unter Vorsprung und sogar hinter Säulen reicht, war über ein 4-Strang-Gehänge an einem Baukran angehängt. Die Feinsteuerung erfolgte über eine Funkfernbedienung. So wurden die Elemente senkrecht ausgerichtet und sicher durch den nur 1,5 m breiten Laubengang in die Montageöffnung einführt. Dabei hatte das Team nach oben hin nur 200 mm und nach unten lediglich 30 mm Spielraum.

"Gerade bei vorgefertigten Fassadenelementen ist es wichtig, unsere Montageanlagen so anzupassen, dass die unterschiedlichen Materialien kein Problem darstellen", betont Übelacker. Mit der speziellen Kontertraverse können Fassadenelemente unter Vorsprünge bis zu 3 m Tiefe eingefahren werden. Die Gabel hat eine Zinkenlänge von 1200 mm und ist in der Breite verstellbar. So können beispielsweise komplette Paletten mit Material oder Glasgestelle in Stockwerke sicher eingehoben werden. Der Akkuantrieb der Anlage hat eine Laufzeit von drei bis vier Tagen ohne Nachladen. Die Kontertraverse steht im Stammlager Tapfheim zur Miete und zum Kauf zur Verfügung.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
INGENIEUR (m/W/D) Als PROJEKTLEITUNG ..., Nordenham  ansehen
Ingenieur (m/w/d), Stade  ansehen
Bergbauingenieur (m/w/d) / Rohstoffingenieur..., Hildesheim   ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Fördern, Heben, Lagern bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler Heavydrive bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen