Anzeige

Sozialer Wohnungsbau - Hessen setzt Anreize durch Förderung

Wiesbaden (dpa). - Das Land Hessen will Anreize für den sozialen Wohnungsbau setzen und hat hierfür Richtlinien für eine staatliche Förderung reformiert. "Damit erleichtern wir Investoren den Bau von bezahlbaren Wohnungen und ermöglichen eine langfristige Entspannung am Wohnungsmarkt", sagte die Wohnungsbauministerin Priska Hinz (Grüne) in Wiesbaden. Bauträger werden unter anderem bessere Konditionen für Förderdarlehen bekommen. Lässt ein Investor die neu entstandenen Wohnungen 25 statt 20 Jahre verbindlich als Sozialwohnung bestehen, erhöht sich der Zuschuss zusätzlich. Insgesamt wird der soziale Wohnungsbau bis ins Jahr 2020 mit 1,7 Mrd. Euro gefördert. "Damit können 20 000 Wohnungen für 60 000 Menschen gebaut werden", so Hinz. Laut Prognosen des Ministeriums entsteht bis 2040 ein Bedarf von mehr als 500 000 Wohnungen.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=362&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel