Anzeige

Spachtel- und Dichtputz

Einfachen Feuchteschutz am Sockel erreichen

Der Universelle für die Sockelabdichtung: Die Schwenk Putztechnik präsentiert den neuen 1K-Spachtel- und Dichtputz UNI-SD.

Osnabrück (ABZ). – Der neue einkomponentige Spachtel- und Dichtputz UNI-SD der Schwenk Putztechnik verhindert Unternehmensangaben zufolge Feuchteschäden im Sockelbereich. Der UNI-SD sei hochgradig wasserabweisend und mache ab einer Gesamtschichtdicke von 7 mm zusätzliche Feuchteschutzmaßnahmen am Sockel überflüssig. Darüber hinaus sei er ein echtes Allroundtalent. so könne er als Klebe- und Armierungsmörtel sowie als gefilzter Oberputz eingesetzt werden. "Das erste Feedback aus dem Markt ist großartig. Alle sind begeistert, weil unser neuer Putz sozusagen die All-in-One-Lösung ist und sich dabei so gut filzen lässt wie kein anderes Produkt. Das ist natürlich ein klarer Vorteil des 1K-Gebindes gegenüber zweikomponentigen Produkten", erklärt Heiko Riggert, Produktmanager WDVS bei der quick-mix Gruppe.

Auch im Laibungsbereich bodentiefer Fenster oder als zweite wasserableitende Schicht unter Fensterbänken bietet der UNI-SD einen effizienten Feuchteschutz. Faser- und Haftzusätze sorgten dafür, dass der neue Sockel- und Dichtputz auf (fast) jedem Untergrund problemlos hafte: Mauerwerk, Beton und sogar Bitumen oder massiv mineralische Untergründe seien für den UNI-SD kein Problem. Damit empfehle er sich für ein breites Anwendungsspektrum: Neben dem Einsatz als klassischer Sockelputz fixiere der UNI-SD als Klebemörtel zuverlässig Dämmplatten im Perimeter- und Sockelbereich. Darüber hinaus könne er als Armierungsmörtel und als gefilzter Oberputz eingesetzt werden. Zudem spiele der UNI-SD als zweilagiger Sockelputz mit einer Gesamtputzdicke bis 20 mm oder als Klebe- und Beschichtungsmörtel für EPS-Fensterkeile seine Stärke aus, so der Hersteller.

Auch bei der Optik zeige sich der UNI-SD flexibel. Der hellgraue, faserarmierte Sockelputz lasse sich problemlos mit geeigneten Dispersions- und Silikonharzfarben oder sogar Buntsteinputz überarbeiten und füge sich damit nahtlos in das Gesamtbild eines jeden Gebäudes ein. Weiteres Plus: Als einkomponentige Sackware kann der UNI-SD auf der Baustelle bedarfsgerecht angemischt werden und vereinfacht auch die Lagerlogistik im Baustofffachhandel, da ein Warmlager für die Flüssigkomponente nicht erforderlich ist.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel